Der SCRA holt zum Auftakt bei Admira Wacker Mödling einen Punkt und startet erfolgreich ins Frühjahr 2017.

Die Stimmen zum Unentschieden in der BSFZ-Arena:

Trainer Martin Scherb: "Das Spiel war aus unserer Sicht in Ordnung. Es war schade, dass wir es nicht geschafft haben mit der 1:0 Führung in die Pause zu gehen. Wir haben mit Fortdauer der ersten Spielhälfte das Spiel immer mehr in den Griff bekommen. Das Gegentor darf uns nicht passieren, aber da haben wir auch etwas zum Lernen.“

…über sein Ligadebüt beim SCR Altach: „Es war spannend. Es war dann doch wieder etwas Anderes als bei den Testspielen, aber es hat Spaß gemacht.“

Kapitän Philipp Netzer: "Wir haben uns als Mannschaft viel vorgenommen. Ich denke dass der Punkt für beide Teams in Ordnung geht. Wir hatten gute Phasen im Spiel, leider mussten wir noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich hinnehmen. In der 2. Halbzeit konnten wir zulegen und darauf wollen wir aufbauen. Wir haben gegen St. Pölten eine gute Chance um nachzulegen."

...zur strittigen Elfmetersituation gegen Ende des Spiels: "Es war ein hart geführter Zweikampf. Ich habe die Situation in der Aktion nicht so wahrgenommen, daher ist es schwer einzuordnen. Geschmerzt haben die Stollen eines Gegenspielers auf meinem Fuß, daher bin ich im Anschluss auch liegen geblieben."

Mittelfeldakteur Lukas Jäger: "Das Gegentor fiel in unserer besten Phase, in der wir alles im Griff hatten. Auf der Leistung können wir aufbauen. Wenn wir vorne noch etwas zwingender werden, dann werden wir die Spiele bald wieder für uns entscheiden."

...zur fünften gelben Karte: "Es war mein erstes und einziges Foul im Spiel. Das ist sehr bitter. Ich wäre im Heimspiel gegen St. Pölten gerne aufgelaufen."

Teamgoalie Andreas Lukse: "Natürlich hat Admira gute Chancen gehabt, aber über die 90 Minuten waren wir sicherlich die bessere Mannschaft. Auswärts bekommt man als Altach-Torhüter meistens etwas zu tun. Das Spiel war auf einem guten Niveau, es gab Chancen auf beiden Seiten und einem spielerischen Übergewicht von uns. Das wir auswärts einen Punkt mitnehmen ist ok. Wir sind Winterkönig geworden, weil wir eine super Heimserie hatten, auswärts haben wir uns nicht leichtgetan. Deswegen ist das heute kein Rückschritt."

Damir Buric - Trainer Admira Wacker: "Insgesamt war es ein sehr guter Auftritt von meiner Mannschaft. Wir haben uns über die ganze Spieldauer taktisch sehr gut verhalten. In ein paar Situationen hat ein wenig die Konzentration gefehlt, ein paar einfache Fehlpässe, die zu Torchancen geführt haben, aber dann haben wir das abgestellt. In der zweiten Halbzeit sind wir sehr gut gestanden und haben kaum Torchancen zugelassen. Andreas Lukse hat gezeigt, dass er Nationaltorhüter ist. Im richtigen Moment hat er eine eigentlich hundertprozentige gehalten."

Admira Wacker Mödling vs. CASHPOINT SCR Altach    1:1 (1:1)
Samstag, 11.02.2017, 16:00 Uhr
BSFZ Arena - 2.007 Zuschauer

Tore: 0:1 (40./FE) Ngamaleu; 1:1 (42.) Monschein

gelbe Karten: Pavic, Lackner; Jäger, Ngamaleu

ADM: Leitner; Posch, Wostry, Strauss, Pavic; Ebner, Lackner; Knasmüllner (65. Sax), Toth, Spiridonovic (79. Starkl); Monschein

ALT: Lukse; Sakic, Zech, Galvao, Schreiner; Luxbacher (80. Dovedan), Jäger, Netzer, Salomon; Ngamaleu (90. Aigner), Harrer (29. Zivotic)

Schiedsrichter: Harald Lechner