Auswärtsspiele Live aus Sky ansehen

12.05.2018 1:3-Niederlage gegen St. Pölten

Der SCRA verliert das Heimspiel gegen SKN St. Pölten.

Beim Spiel gegen den Tabellenletzten aus St. Pölten wollte Trainer Klaus Schmidt zum ersten Mal in der Saison die exakt gleiche Startelf auf das Feld wie schicken wie im letzten Spiel. Vor Wochenfrist siegten Netzer & Co nach guter Vorstellung in Mattersburg verdient mit 1:0. Aber ausgerechnet der Kapitän musste dann vor dem Anpfiff doch noch passen, für ihn begann der eben erst wiedergenesene Jan Zwischenbrugger in der zentralen Defensive.

Cheukoua mit Premierentreffer

Es dauerte dann bei perfekten äußerlichen Bedingungen nicht einmal fünf Minuten, da durften die Akteure im SCRA-Trikot auch schon jubeln. Nach Zusammenspiel zwischen Tartarotti und Gebauer schlug der Tiroler einen Flankenball zur Mitte, Cheukoua tauchte alleine vor Riegler auf und hatte keinerlei Mühe zum 1:0 zu vollenden. Es war dies gleichzeitig der erste Treffer des Kameruners in der ersten Mannschaft der Rheindörfler.

Die Niederösterreicher zeigten sich vom Rückstand allerdings nicht wirklich beeindruckt, versuchten mutig nach vorne zu spielen. Es waren 17 Minuten absolviert, da fasste sich Debütant Ljubicic ein Herz und zog aus der Distanz ab. Andi Lukse war aber zur Stelle und wehrte den gut angetragenen Schuss zur Ecke ab. Der Keeper musste auch nach 22 Minuten hellwach sein, als ihn Stec mit einem Schuss aufs kurze Eck überlisten wollte, aber der gebürtige Wiener war auch hier zur Stelle.

St. Pöltner Doppelschlag

Nur zwei Minuten später war es dann aber so weit. Nach einem Angriff über rechts und den Ex-Altacher Luxbacher erzielte der Nordkoreaner Pak den nicht unverdienten und zudem sehenswerten Ausgleich. Nach der frühen Führung kam vom SCRA zu wenig, die Gäste nutzten nur kurz nach dem 1:1 einen Fehler im Altacher Spielaufbau aus und Atanga brachte sein Team mit einem gefühlvollen Heber nur 120 Sekunden später mit 2:1 in Front.

Nach etwas mehr als einer halben Stunde erzielte der SCRA den vermeintlichen Ausgleich, der Treffer von Grbic wurde aber zu Unrecht wegen Abseits aberkannt. Mit dem 1:2-Rückstand aus Altacher Sicht ging es dann auch in die Pause. Zwar gelang die frühe Führung, im weiteren Verlauf der ersten Häfte schlich sich aber erneut die Verunsicherung in das Spiel der Rheindörfler ein und St. Pölten erzielte zwei sehenswerte Treffer.

Zur Pause wechselte Klaus Schmidt das erste Mal, für den heute unglücklich agierenden Youngster Tartarotti kam Patrick Salomon in die Partie. Nur sieben Minuten später kam dann auch Hannes Aigner aufs Feld, für Marco Meilinger war der Arbeitstag beendet. Die nächste Topchance fanden aber dennoch die Gäste vor. Atanga setzte sich auf der linken Seite durch, drang in den Strafraum vor, wartete mit dem Abspiel auf Luxbacher allerdings etwas lange. Der Mittelfeldmann kam dann zwar noch zum Abschluss, verfehlte aber das Gehäuse aus kurzer Distanz.

Zweiter aberkannter Treffer

In der 65 Minute zappelte der Ball erneut im Netz der Niederösterreicher, wieder traf Grbic und zum zweiten Mal an diesem Abend wurde der Treffer wegen Abseits nicht gegeben. Im Gegensatz zum Tor in Halbzeit eins war diese Entscheidung korrekt, Cheukoua stand direkt vor Gästekeeper Riegler im Offside.  

Martic mit der Entscheidung

Altach versuchte die Offensivbemühungen zu erhöhen, eine gute Viertelstunde vor dem Ende jubelten aber erneut die Gäste. Martic kam aus 25 Metern frei zum Schuss und versenkte diesen unhaltbar für Lukse zum 1:3 in den Maschen. Dies war dann auch gleichzeitig der Endstand in dieser Partie, die Niederösterreicher verlassen am heutigen Tag den Platz als verdienter Sieger. Der SCRA konnte aus der frühen Führung kein Kapital schlagen und war nach den zwei schnellen Gegentreffern nicht mehr in der Lage, das Spiel zu drehen.

CASHPOINT SCR Altach vs. SKN St. Pölten 1:3 (1:2)
Samstag, 12.05.2018 - 18:30 Uhr
CASHPOINT Arena, 3.613 Zuschauer

Tore: 1:0 Cheukoua (5.), 1:1 Pak (24.), 1:2 Atanga (26.), 1:3 Martic (74.)

ZURÜCK » PRESSEMAPPE

Fragen & Antworten

Sind die Trainingseinheiten des SCRA öffentlich? Die Trainingseinheiten des SCRA finden auf dem Trainingsgelände der CASHPOINT Arena statt.

MEHR »


Wo befinden sich Parkmöglichkeiten rund um die CASHPOINT Arena? Es gibt mehrere Parkmöglichkeiten.

MEHR »


Bis wann steht Boris Prokopic wieder am Rasen? Unser Mittelfeldakteur befindet sich im Mannschaftstraining.

MEHR »

MEHR