Im zweiten Testspiel der laufenden Sommervorbereitung verliert der CASHPOINT SCR Altach gegen den Schweizer Erstligisten FC St. Gallen mit 1:3 (0:2).

Dabei durfte die Elf von Damir Canadi erstmals wieder auf die lautstarke Unterstützung von den Rängen bauen. Die Fans auf der gutgefüllten Tribüne in der Sparkasse Sportarena machten 90 Minuten lang richtig lärm und trieben den SCRA zu einer Leistungssteigerung und zum Anschlusstreffer nach der Pause.

Prokop erstmals von Beginn an

In der Startelf des SCRA stand erstmals Sommerneuzugang Lukas Prokop. Der Linksverteidiger war erst diese Woche ins Training eingestiegen und hatte deshalb am Mittwoch gegen Heidenheim noch gefehlt.

Auf Strafraum-Situationen mussten die Zuschauer in Bludenz dann aber einige Zeit warten. Am gefährlichsten wurde in der Anfangsphase noch Guillemenot (17.), der relativ ungestört in den Strafraum eindringen konnte, den Ball in den Rückraum aber nicht an den Mann brachte. Den ersten Abschluss aufs Tor verbuchte Victor Ruiz in Minute 22, verursachte bei Martin Kobras damit aber wenig Kopfzerbrechen.

Doppelschlag vor der Pause

Erst eine gute viertel Stunde später sollte es dann erstmals richtig gefährlich werden. Guillemenot versuchte den SCRA-Keeper zu überheben, der reagierte aber stark. Beim anschließenden Eckball war Kobras schließlich machtlos – Youan (35.) konnte freistehend einköpfen. Noch vor der Pause folgte der zweite Gegentreffer. Ein Guillemenot-Abschluss vom Sechzehner wurde unhaltbar für Kobras abgefälscht und kullerte über die Linie (39.).

Bessio legt nach

Zur Pause wechselte Damir Canadi dann einmal komplett durch. Bis auf Felix Strauss blieben alle Mann in der Kabine. Die erste Aktion nach Wiederanpfiff gehörte aber erneut dem Gast und führte prompt zum dritten Gegentreffer. Bessio wurde in die Gasse geschickt und schloss im eins gegen eins mit Odehnal eiskalt ab. Zwei Zeigerumdrehungen später konnte sich der junge SCRA-Torhüter dann aber erstmals auszeichnen. Einen Babic-Abschluss aus kurzer Distanz parierte er mit dem Fuß.

Anschließend entwickelte sich eine ausgeglichene zweite Hälfte, in der die großen Torchancen lange Zeit ausblieben. Erst Daniel Nussbaumer wagte sich in Minute 67 in die Gefahrenzone, setzte sich im Laufduell durch, scheiterte mit seinem Abschluss vom Sechzehner aber an Watkowiak im St. Gallen-Tor.

Parger gelingt der Ehrentreffer

Zehn Minuten später sollte der SCRA dann aber doch zu seinem Treffer kommen. Noah Bischof bewies auf links Übersicht für den freihstehenden Lukas Parger, der aus fünf Metern nur noch einschieben musste und den ersten Testspieltreffer im zweiten Spiel erzielte.

Anschließend passierte nicht mehr viel und es blieb bei der 1:3 (0:2)-Niederlage. Bereits am kommenden Dienstag, 6.7., trifft der SCRA auf das nächste Team aus der Schweizer Super League. Gegner in Wohlen ist der amtierende Meister Young Boys Bern (18:00 Uhr).  

CASHPOINT SCR Altach vs. FC St. Gallen 1:3 (0:2)
Samstag, 03.07.2021, 16:00 Uhr
Sparkasse Sportarena Bludenz

Tore: 0:1 Youan (35.), 0:2 Guillemenot (39.), 0:3 Bessio (49.), 1:3 Parger (77.)

Aufstellung SCR Altach 1. HZ: Kobras; Dabanli, Strauss, Zwischenbrugger, Thurnwald, Prokop; Prokopic, Aigner, Tartarotti, Meilinger; Abdijanovic

Aufstellung SCR Altach 2. HZ: Odehnal; Strauss, Netzer, Haudum, Mischitz, Nussbaumer L.; Bitsche, Parger, Schreiner; Nussbaumer, Bischof