10.000 Kilometer entfernt von Zuhause lebt Anderson dos Santos Gomes seit eineinhalb Jahren seinen Traum. Beim SCRA hat sich der lebensfrohe Rechtsverteidiger zu einer verlässlichen Größe entwickelt. Im Interview spricht er über die Eingewöhnung, den österreichischen Winter und seine sportlichen Träume.

1.) Seit mehr als eineinhalb Jahren trägst du das SCRA-Trikot. Wie gut konntest du dich in dieser Zeit in Österreich einleben?

Im ersten halben Jahr war für mich sehr vieles ungewohnt und neu. Ich wurde hier aber super aufgenommen und fühle mich mittlerweile richtig wohl. Ich würde sogar sagen, dass mir die Erfahrung, in jungen Jahren von zuhause weg zu gehen, geholfen hat, zu wachsen und zu lernen.

2.) Du bist im Winter 2019 direkt aus Brasilien in den Österreichischen Winter gewechselt? Welches waren für dich die größten Herausforderungen bei der Eingewöhnung?

Am Anfang musste ich mich tatsächlich sehr überwinden, das Haus zu verlassen (lacht). Ich war die Kälte hier in Österreich nicht gewohnt.

3.) Wie zufrieden bist du mit deiner persönlichen & sportlichen Entwicklung in den vergangenen eineinhalb Jahren?

Ich habe das Glück, bei einem Verein spielen zu dürfen, wo neben der mannschaftlichen auch auf die individuelle Entwicklung jedes Einzelnen großen Wert gelegt wird. Wir haben hier eine Mentalität, dass jeder jeden Tag ein Stück besser werden möchte. Das versuche ich jeden Tag zu leben und mich Schritt für Schritt zu verbessern.

4.) Rechts hinten duellierst du dich regelmäßig mit Manuel Thurnwald um den Platz in der Startelf. Wie wichtig ist Konkurrenzkampf?

Sowohl wir Beide als auch die Mannschaft kann von diesem gesunden Konkurrenzkampf profitieren. Egal wer spielt, wir sind auf der Position des Rechtsverteidigers sehr gut besetzt und das hilft dem SCR Altach.

5.) Du bist jetzt 22 und hast beim SCRA einen Vertrag bis Sommer 2022. Gibt es so etwas wie einen Karriereplan?

Einen Karriereplan würde ich nicht sagen. Als Sportler versuche ich jene Dinge zu optimieren, auf die ich einen Einfluss habe. Das heißt jeden Tag hart zu trainieren und dem SCR Altach dabei zu helfen, so erfolgreich wie möglich zu spielen. Natürlich träumt jeder Fußballer davon, irgendwann in einer der fünf Topligen zu spielen. Aber das geht nur über tägliche harte Arbeit.

6.) Von welcher der fünf Topligen träumst du?

Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich eines Tages in der englischen Premier League oder der deutschen Bundesliga spielen.

7.) Deine Familie lebt in Brasilien. Wie oft hältst du Kontakt?

Ich spreche täglich mit meinen Eltern und meiner Familie. Meistens telefonieren wir über Video-Chat, so dass ich sie zumindest am Handy sehen kann. Natürlich vermisse ich sie an manchen Tagen sehr, aber das gehört zum Beruf des Fußballprofis dazu.

8.) Zurück zum Sportlichen: Am Samstag musste man sich Red Bull Salzburg trotz Überzahl und Führung mit 1:4 geschlagen geben. Was waren aus deiner Sicht die Gründe für die Niederlage?

Zum einen muss man sagen, dass Red Bull Salzburg eine Mannschaft mit unglaublich viel Qualität ist. Wir müssen es uns aber sicher vorwerfen lassen, dass wir es nicht geschafft haben, die numerische Überlegenheit auf dem Platz sichtbar zu machen und auszunützen. Daran müssen wir arbeiten und diese Erfahrung mitnehmen, damit wir daraus lernen können.

9.) Wohin soll die Reise für dich und die Mannschaft in dieser Saison noch gehen?

Wie schon gesagt, möchte ich mich persönlich jeden Tag weiterentwickeln und so viele Spiele wie möglich machen. Als Mannschaft ist es unser Ziel, den Sprung in die Play Offs zu schaffen – dafür werden wir hart weiterarbeiten.

Steckbrief:
Name: Anderson dos Santos Gomes
Geburtsdatum: 03.01.1998
Nationalität: Brasilien
Position: Rechter Verteidiger
Beim SCRA seit: 24.01.2019