Der CASHPOINT SCR Altach scheidet in der ersten Runde des UNIQA ÖFB Cups 2021/22 aus. Beim 1:2 gegen Regionalligist SC Kalsdorf gelang Atdhe Nuhiu kurz vor Schluss nur noch der Anschlusstreffer. 

Der bittere Cup-Abend in Kalsdorf nahm bereits früh seinen Lauf. Keine sieben Minuten standen auf der Stadionuhr, als Mihelic die Gäste mit einem Sonntagsschuss in Führung brachte. Nach einem Fehler im Aufbauspiel überwand der Kalsdorfer Mittelfeldakteur SCRA-Schlussmann Tino Casali aus gut 35 Metern Torentfernung. Der ehemalige slowenische Nationalspieler sah, dass sich Casali bereits in der Vorwärtsbewegung befand und bugsierte das Leder per Volley genau unter die Querlatte. 

Zu wenig Torgefahr vor der Pause

Ausgestattet mit zusätzlichem Selbstvertrauen durch den Führungstreffer hatten die Gastgeber anschließend den deutlich besseren Zugriff auf die Partie, das Offensivspiel der Rheindörfler kam überhaupt nicht in die Gänge. Gefährlich wurde es vor dem steirischen Gehäuse so gut wie nicht - nur einmal musste Keeper Waltl gegen Bukta (37.) richtig eingreifen. Casali war wenig später noch einmal gefordert, der Keeper wehrte einen Schuss von Rober ab und verhinderte den zweiten Gegentreffer. So ging es mit dem 0:1-Rückstand aus Altacher Sicht in die Halbzeitpause.

Damir Canadi wechselte dann gleich drei Mal, Philipp Netzer, Sandi Krizman und Noah Bischof kamen neu aufs Feld, Tartarotti, Reiter und Aigner blieben dafür in der Kabine. Einen ersten Abschluss fand dann auch Bukta vor, der Schuss des Youngster verfehlte aber sein Ziel.

Appiah trifft zum 2:0

Und so waren es die Hausherren, die zwölf Minuten nach Wiederbeginn zum zweiten Mal jubeln durften. Der SCRA ließ sich auskontern, Appiah kam im Sechzehner frei zum Abschluss und bezwang Casali zum 2:0. Im Anschluss brachte der Altacher Cheftrainer mit Lukas Prokop und Samuel Mischitz seine letzten beiden Optionen von der Bank, aus dem Spiel gingen Thurnwald und Bukta.

Eine knappe Viertelstunde vor Schluss gab es dann endlich das erste wirkliche Altacher Lebenszeichen an diesem Abend. Eine Prokop-Flanke von links verwertete der baumlange Angreifer Nuhiu per Kopf zum 1:2-Anschlusstreffer. In weiterer Folge gelang es den Rheindörflern  Druck auf den Gegner auszuüben, ohne allerdings zu zwingenden Chancen zu kommen.

Frühes Cup-Aus

So blieb es schlussendlich bei der bitteren 1:2-Niederlage gegen den SC Kalsdorf. Der steirische Regionalligist darf sich über den Aufstieg in die zweite Runde freuen, während die Cupsaison für den SCRA in Runde eins beendet ist. 

SC Copacabana Kalsdorf - CASHPOINT SCR Altach 2:1 (1:0)
Samstag, 17.07.2021, 18:30 Uhr
Sportzentrum Kalsdorf

Tore: 1:0 Mihelic (7.), 2:0 Appiah (57.), 2:1 Nuhiu (76.)