Auswärtsspiele Live aus Sky Sport

13.05.2018 Der Tag danach: Stimmen & Statistik

Die 8. Niederlage im Frühjahr für den SCRA.

Eine bittere Pleite gegen den Tabellenletzten brachte die 34. Runde der tipico Bundesliga dem CASHPOINT SCR Altach. Die Rheindörfler ließen bei der 1:3 Niederlage gegen SKN St. Pölten trotz einem frühen Führungstor von Michael Cheukou die Grundtugenden vermissen und kassierten nicht unverdient die 17. Niederlage in der Meisterschaft - davon alleine 8 Niederlagen im Frühjahr.

Die Videohighlights zur Heimpleite!

Zwei Runden vor Schluss sitzt die Elf von Trainer Klaus Schmidt mit Platz 8 weiterhin im unteren Tabellenmittelfeld fest - 3 Punkte vom Tabellensiebten Austria Wien entfernt, die jedoch ein Nachtragsspiel zu bestreiten haben. Allerdings wird es für unsere Mannschaft mit dieser Form in den nächsten zwei Runden nicht einfach. Hannes Aigner, Adrian Grbic und Co. müssen nämlich am kommenden Sonntag, 20.05.2018 zum Rekordmeister Rapid Wien, ehe es in das letzte Pflichtspiel der Saison gegen Sturm Graz geht.

Die Stimmen:

SCRA Trainer Klaus Schmidt über die Niederlage: „Natürlich trifft sie uns hart. Wir wollten einfach den Anschluss an das Tabellenmittelfeld finden und das wäre heute auch möglich gewesen, aber leider haben wir dann die Partie nicht gewinnen können und deswegen tut es weh. Wir haben mit dem Führungstreffer nicht wirklich gut umgehen können. St. Pölten hat das Spiel dann in die Hand genommen und in relativ kurzer Zeit auf 1:2 umgedreht. Wir haben teilweise sehr biedere Eigenfehler gemacht, die ihnen das Leben leicht beziehungsweise das Tore Schießen einfach gemacht haben. Somit sind wir dann in einen 1:2 Pausenrückstand hineingeraten. Wir haben dann nach der Pause noch einmal alles probiert, noch einmal alles raufmagaziniert, aber der letzte Rest hat dann nach dem 1:3 einfach nicht mehr nachsetzen können.“

…über mögliche Kritik an seiner Person: „Natürlich. Wenn man gegen St. Pölten zuhause verliert ist es klar, dass es Kritiker auf den Plan ruft, aber, wenn man sieht wie wir momentan personell aufgestellt sind, dann sieht man, dass wir sehr dünn sind und das sind dann natürlich Punkte, die dann wahrscheinlich niemand hören möchte, aber es ist dann am Ende des Tages doch die Wahrheit.“

…ob er davon ausgeht in der nächsten Saison auch Trainer bei Altach zu sein: „Ja, natürlich gehe ich davon aus. Ich habe einen Vertrag bis 2019 und ich gehe davon aus, dass ich den erfüllen werde.“

SCRA Geschäftsführer Sport, Georg Zellhofer zur Halbzeit über das bisherige Spiel: „Ich bin selbst etwas verwundert, weil wir das letzte Spiel in Mattersburg sehr gut gespielt haben, überdurchschnittlich gut und wir gehen hier in Führung, müssen ruhiger weiterspielen und bieten dann schwere Fehler im Mittelfeld an, wo wir St. Pölten wirklich zum Tore Schießen einladen. St. Pölten spielt ganz einfach, wartet nur auf unsere Fehler, die wir anbieten und die machen wir. Ich dachte doch, dass wir nach dem 1:0 mutiger nach vorne spielen. So gesehen muss ich sagen, bin ich von der Mannschaftsleistung sehr enttäuscht“

…zur Halbzeit darüber, welchen Stellenwert diese Partie für die Zukunft des Trainers hat: „Da will ich mich jetzt nicht beteiligen an diesen Aussagen oder diesen Kritiken. Wir sind alle zusammen hier und wollen das besser machen.“

…zur Halbzeit auf die Frage, wie sicher sich Schmidt seines Jobs sein kann: „Was sie gehört haben, kann ich jetzt nicht beurteilen. Noch einmal, er hat einen Zweijahresvertrag von uns. Ich sage noch einmal, man muss die ganze Saison beurteilen, was alles passiert ist. Angefangen vom Europacup, die Herbstsaison, die Frühjahrssaison, die nicht zufriedenstellend ist, muss ich natürlich sagen, aber ich denke trotzdem, ich erwarte jetzt von der Mannschaft eine klare Reaktion. Ich gebe da keine Wasserstandsmeldungen ab.“

Zum Spielbericht geht es hier!

Die Leistungswerte unserer Spieler:

  • Spieler mit den meisten Ballaktionen: Benedikt Zech - 90 
  • Spieler mit den meisten Torschüssen: Adrian Grbic - 3 
  • Spieler mit der besten Zweikampfquote: Marco Meilinger - 75%
  • Spieler mit den meisten Flanken: Christian Gebauer - 3
  • Spieler mit den meisten Torschussvorlagen: Stefan Nutz - 1

Fakten zum Spiel:

  • Michael Cheukoua erzielte in seinem 4. Spiel mit seinem 3. Schuss sein erstes Tor in der Tipico Bundesliga.
  • Kwang Ryong Pak erzielte in seinem 13. Spiel mit seinem 10. Schuss sein erstes Tor in der Tipico Bundesliga.
  • David Atanga erzielte sein 7. Tor in der Tipico Bundesliga. Er traf immer gegen ein anderes Team (Rapid, Sturm, Salzburg, LASK, Admira, Mattersburg und nun Altach).
  • Daniel Luxbacher lieferte 2 Assists ab – als erster Spieler des SKN. Pölten in einem Spiel der Tipico Bundesliga.
  • Der SKN St. Pölten traf zum 2. Mal in einem Spiel der Tipico Bundesliga 3-mal. Auch zuvor hieß der Gegner CASHPOINT SCR Altach (Saison 2016/17, Runde 31: SKN-ALT 3:3).

CASHPOINT SCR Altach vs. SKN St. Pölten 1:3 (1:2)
Samstag, 12.05.2018 - 18:30 Uhr 
CASHPOINT Arena, 3.613 Zuschauer

Tore: 1:0 (5.) Cheukoua; 1:1 (24.) Pak; 1:2 (26.) Atanga; 1:3 (74.) Martic

ZURÜCK » PRESSEMAPPE

Fragen & Antworten

Sind die Trainingseinheiten des SCRA öffentlich? Die Trainingseinheiten des SCRA finden auf dem Trainingsgelände der CASHPOINT Arena statt.

MEHR »


Wo befinden sich Parkmöglichkeiten rund um die CASHPOINT Arena? Es gibt mehrere Parkmöglichkeiten.

MEHR »


Bis wann steht Boris Prokopic wieder am Rasen? Unser Mittelfeldakteur befindet sich im Mannschaftstraining.

MEHR »

MEHR