Als Schiedsrichter Josef Spurny am Dienstagabend um 20:21 Uhr dreimal pfiff und das Spiel zwischen dem SV Mattersburg und dem SCR Altach beendete, waren die Gefühle bei beiden Teams durchaus gemischte. 

Besonders den Akteuren von Alex Pastoor war anzumerken, dass sie mit dem Punkt im Burgenland nicht restlos zufrieden waren. Da war zum einen die frühe Führung, mit der sich die Rheindörfler eine starke Anfangsphase veredelten. Zum anderen aber auch gute Tor-Möglichkeiten im Anschluss an den Mattersburger Ausgleichstreffer, welcher nur wenige Momente nach Schreiners 0:1 alles wieder auf Null stellte. Besonders Jan Zwischenbrugger und Christian Gebauer vergaben beste Einschuss-Möglichkeiten und damit womöglich den Sieg zum Start in den Qualifikationsdurchgang.

Zum Spielbericht

Zur Wahrheit gehört aber auch, dass das Pendel am Ende durchaus auf die andere Seite ausschlagen hätte können. Gleich zweimal war Jung-Torhüter Benjamin Ozegovic, der ein gelungenes Startelf-Debüt feierte, entscheidend gefordert, einen Mattersburger Treffer zu verhindern. Auch Samuel Oum Gouet hatte wohl etwas Glück, als er beim Klärungsversuch kurz vor Schluss an der Sechszehnerkante neben dem Ball auch ein Mattersburger Bein traf. So waren es am Ende die gemischten Gefühle, welche auf allen Seiten die Überhand hatten. Zum einen die Enttäuschung, dass der durchaus mögliche Sieg nicht eingefahren werden konnte. Zum anderen die Erleichterung über den ersten Punkt im Qualifikationsdurchgang. Auf jeden Fall geweckt ist der Hunger auf den ersten Dreier, der am Samstag im Heimspiel gegen WSG Tirol eingefahren werden soll. 

Die Videohighlights des Remis

Stimmen aus dem Pappelstadion:

Cheftrainer Alex Pastoor: „Ich denke, dass wir das Spiel heute über weite Strecken kontrolliert haben und die bessere Mannschaft waren. Noch nicht so gefallen hat mir unser Positionsspiel, trotzdem waren gute Chancen da. Ein kleines bisschen Enttäuschung verspüre ich schon, weil mehr drin gewesen wäre. Was mir gefallen hat, war das Selbstvertrauen der Jungs auf dem Platz, die sich getraut haben. Es ist klar, dass dann auch Fehler passieren, gleichzeitig haben wir aber auch einige Male gut durchgespielt. Ich bin jemand der immer nach vorne schaut und freue mich auf das nächste Spiel am Samstag.“

Sportdirektor Christian Möckel vor dem Spiel: „Es tut gut, nach so langer Zeit wieder einen Schritt zurück in die Normalität machen zu können. Leider fehlen die Zuschauer, aber wir sind alle froh, dass es wieder weiter geht und haben alles dafür getan, dass wir gut vorbereit sind."

…über die Vertragsverlängerung mit Alex Pastoor: „Wir haben jetzt ein halbes Jahr zusammengearbeitet und dabei gemerkt, dass wir in vielen Dingen gleich denken und den gleichen Ansatz haben.“

Zahlen und Fakten:
Meiste Ballaktionen: Manuel Thurnwald – 85
Meiste Pässe: Berkay Dabanli – 61
Beste Passquote: Marco Meilinger – 90,3 %
Meiste Zweikämpfe: Alain Wiss – 24
Beste Zweikampfquote: Manfred Fischer – 100 %

SV Mattersburg vs. CASHPOINT SCR Altach 1:1 (1:1)
Dienstag, 02.06.2020, 18:30 Uhr
Pappelstadion, Mattersburg

Tore: 0:1 Schreiner (16.), 1:1 Jano (19.)