Trotz einem späten Rückstand (70.) im Wiener Allianz-Stadion, gelang es unserer Mannschaft in der Schlussviertelstunde die Partie zu drehen und den Grünen die 3 Punkte abzuknöpfen. Zum Matchwinner des SCR Altach schwang sich Torjäger Hannes Aigner auf. Der Routinier verwandelte zwei Strafstöße und markierte seinen ersten Doppelpack in der aktuellen Saison. Die Altacher siegen somit zum ersten Mal in der neuen Heimstätte des Rekordmeisters. 

Die Videohighlights zum Sieg in Wien!

Mit dem Auswärtssieg in Hütteldorf belegen die Rheindörfler zwar noch immer Rang 7 in der Tabelle der tipico Bundesliga, schließen aber punktemäßig zur Wiener Austria (6.) auf. Kapitän Philipp Netzer, Hannes Aigner und Co. liegen somit nur 3 Punkte von Tabellenplatz vier - und damit einem internationalen Startplatz entfernt.

Am Samstag steigt in der CASHPOINT Arena das nächste Spitzenspiel mit Altacher Beteiligung. Die Schmidt-Elf möchte gegen den SK Sturm Graz die nächsten 3 Punkte einfahren und die Englische Woche mit einer vollen Punkteausbeute abschließen. 

Die Stimmen:

SCRA Trainer Klaus Schmidt über das Spiel und die beiden Elfmeter: „Für mich waren beide Elfmeter. Ich gehe auch mit den Roten Karten mit dem Schiedsrichter konform. Somit ist die Partie sehr glücklich für uns ausgegangen. Wir haben in der ersten Halbzeit wirklich nicht gut gespielt. Wir haben die ein oder andere Möglichkeit von Rapid zugelassen. Haben selbst sehr wenig nach vorne gebracht. Sind aber in der zweiten Halbzeit immer besser ins Spiel gekommen und haben Rapid durch einen Eigenfehler ins Spiel gebracht. Dann ist die Partie nochmal aufgegangen, weil wir einfach mit der Roten Karte und dem Elfmeter noch einmal Lunte gerochen haben.“

…über Doppeltorschütze Johannes Aigner: „Er ist ein Spieler für solche Spiele. Wo es um Zweikämpfe geht, wo es ums Fighten geht und da war klar, dass er für uns Gold wert sein kann. Wir wollten da heute die Party crashen und das ist uns glücklicherweise gelungen.“

Hannes Aigner über das Spiel und seine beiden Treffer: „Ich bin froh, dass beide im Tor waren und wir freuen uns riesig. Es war sehr viel Aufwand, viel Laufarbeit. Die Jungs haben alles eineghaut, was sie ghabt haben. Es war ein wenig glücklich, das wissen wir schon einzuschätzen, aber wir nehmen das sehr, sehr gerne mit. Man weiß, dass es dort vor allem mit den Fans im Rücken immer sehr schwierig ist. Wir haben aber auch nach dem Rückstand nicht aufgegeben. Ich denke, dass die zwei Strafraumsituationen schon zum Geben gewesen sind. Aus meiner Sicht waren es zwei Elfmeter. Somit haben wir das Spiel gedreht. Es ist ein wunderschöner Abend für uns. Es ist ein mörderischer Abend für uns und wir freuen uns riesig.“

Martin Kobras über das Spiel: „Es waren viele Halbchancen von Rapid. Klar waren ein paar klare auch dabei. Im Großen und Ganzen glaube ich, dass wir den Matchplan relativ gut umgesetzt haben. Das Gegentor war ein wenig unglücklich, da sind wir in einen Konter gelaufen. Dass man die Partie noch dreht, damit rechnet man nicht mehr. Dass wir das noch gewinnen, ist sensationell.“

Zum Spielbericht geht es hier!

Die Leistungswerte unserer Spieler:

  • Spieler mit den meisten Ballaktionen: Patrick Salomon  - 58
  • Spieler mit den meisten Torschüssen: Hannes Aigner - 3
  • Spieler mit der besten Zweikampfquote: Patrick Salomon - 71%
  • Spieler mit den meisten Flanken: Patrick Salomon - 4*
  • Spieler mit den meisten Torschussvorlagen: Andreas Lienhart - 2

Fakten zum Spiel: 

  • Louis Schaub erzielte sein 24. Tor in der Tipico Bundesliga. Seine letzten 7 Treffer erzielte er ausschließlich in Heimspielen.
  • Stefan Schwab lieferte seinen 4. Assist in dieser Saison der Tipico Bundesliga ab und damit schon jetzt so viele wie in der gesamten Saison 2016/17.
  • Hannes Aigner erzielte 2 Elfmetertore in einem Spiel. Das gelang ihm in der Tipico Bundesliga zuletzt am 17. Juli 2010 (SC Wiener Neustadt – LASK 5:0).
  • Aigner traf erstmals in einem Spiel gegen den SK Rapid Wien in der Tipico Bundesliga doppelt.
  • Aigner erzielte 7 Tore in der Tipico Bundesliga gegen den SK Rapid Wien. Die letzten 3 davon in der Schlussviertelstunde und in Auswärtsspielen.

SK Rapid Wien vs. CASHPOINT SCR Altach    1:2 (0:0)
Mittwoch, 29.11.2017 – 20:30 Uhr
Allianz Stadion, Wien - 13.500 Zuschauer

Tore: 1:0 (72.) Schaub; 1:1 (77./FE) Aigner; 1:2 (90./FE) Aigner