Drei Tage nach dem sensationellen und gleichzeitig kräftezerrenden Europapokalfight gegen KAA Gent musste der SCRA in Wolfsberg antreten. Cheftrainer Klaus Schmidt setzte annähernd auf die gleiche Startelf wie in Innsbruck und verzichtete auf die große Rotation wie in der Vorwoche gegen die Admira.

Gegen defensiv agierende Wolfsberger tat sich unsere Mannschaft schwer. Vor allem Torchancen waren Mangelware und auch nach dem Ausschluss von WAC-Spieler Zündel konnte die 30 minütige Überzahlsituation nicht ausgenutzt werden. Die Europacupfighter aus dem Ländle beendeten mit der 1-0 Auswärtspleite in Kärnten erstmals in dieser Saison ein Spiel ohne Torerfolg. Bisher gelangen Hannes Aigner, Moumi Ngamaleu und Co. wettbewersübergreifend in 8 Spielen 19 Tore. 

Somit setzte es nach fünf ungeschlagenen Duellen für den SCRA gegen den WAC wieder eine Niederlage. Viel Zeit zum Nachdenken bleibt unserer Mannschaft jedoch nicht, denn kommenden Samstag steigt das Topspiel gegen Ligakrösus Red Bull Salzburg in der CASHPOINT Arena, ehe es dann am Donnerstag, den 17.08.2017 in Innsbruck gegen Maccabi Tel Aviv um die Qualifikation für die UEFA Europa League Gruppenphase geht.

Die Stimmen:

Trainer Klaus Schmidt: „Wir wollten ungeschlagen aus Kärnten wegfahren. Das ist uns nicht gelungen und wir sehen den Tatsachen ins Auge. Wir haben gewusst, dass der WAC sehr tief stehen wird und dass sie nicht viel fürs Spiel tun werden und so war es auch. Wir haben zu wenige Torchancen herausgespielt. Da ist man aufgrund einer Unaufmerksamkeit dann 1-0 hinten und das bleibt dann übrig.“

Zum Spielbericht geht es hier!

Die Leistungswerte unserer Spieler:

  • Spieler mit den meisten Ballaktionen: Lucas Galvao - 88
  • Spieler mit den meisten Torschüssen: Nicolas Moumi Ngamaleu - 3
  • Spieler mit der besten Zweikampfquote: Emanuel Sakic - 71%
  • Spieler mit den meisten Flanken: Emanuel Sakic - 3*
  • Spieler mit den meisten Torschussvorlagen: Emanuel Sakic - 2*

Die Fakten:

  • Mihret Topcagic kassierte nach 22 Sekunden die 1. Gelbe Karte in diesem Spiel. Das war die früheste Gelbe Karte eines Spielers des RZ Pellets WAC in der Tipico Bundesliga.
  • Bernd Gschweidl erzielte sein 2. Tor in der Tipico Bundesliga, er traf erstmals seit Ende August 2015 (2015/16, Rd. 7, SVG-SVR 4:1).
  • Der CASHPOINT SCR Altach hatte einen Ballbesitzanteil von 67%. Mehr waren es in einem Spiel der Tipico Bundesliga zuletzt am 22. Spieltag der Saison 2016/17 (68%).
  • Der CASHPOINT SCR Altach hatte eine Passgenauigkeit von 83%. Seit dem Wiederaufstieg in die Tipico Bundesliga 2014 hatten die Vorarlberger nur am 8. Spieltag 2014/15 eine höhere Passgenauigkeit (85%).
  • Florian Flecker war an 6 Schüssen direkt beteiligt – kein anderer Spieler in diesem Spiel an so vielen.

RZ Pellets Wolfsberger AC  vs. CASHPOINT SCR Altach 1:0 (0:0)
Sonntag, 06.08.2017 – 16:30 Uhr
Lavanttal-Arena, 3.030 Zuschauer

Tore:  1:0 (61.) Gschweidl