Auswärtsspiele Live aus Sky Sport

16.04.2018 Der Tag danach: Stimmen & Statistik

Die Wende gelingt gegen Wölfe - SCRA dreht Spiel.

Der SCRA holte sich mit dem gestrigen 2:1 Heimerfolg gegen Tabellennachbar Wolfsberger AC den langersehnten und verdienten Heimsieg im Frühjahr und beendete gleichzeitig die Negativserie von vier sieglosen Runden. Die stark ersatzgeschwächte Elf von Trainer Klaus Schmidt drehte nach einem 0:1 Rückstand gegen die Kärntner die Partie und fuhr mit dem 2:1 den 9. Sieg in der laufenden Bundesligasaison ein. 

Die Videohighlights zum Heimspiel!

Youngsters debütieren 

Auch was zum Feiern hatten die beiden Altacher Volkan Akyildiz und Johannes "Jo" Tartarotti. Die Youngsters wurden gestern in den Schlussminuten der Partie eingewechselt und durften das erste Mal Bundesliga-Luft "schnuppern". Wir gratulieren den beiden Spielern zu ihrem Bundesligadebüt und freuen uns auf weitere Einsätze im Dress des SCRA Trikot.

SCRA auswärts beim Europa League Halbfinalisten gefordert

In der Tabelle verbuchen die Rheindörfler mit dem Heimsieg die Punkte 32, 33 und 34 und verkürzen den Punkterückstand auf SV Mattersburg auf vier Zähler. Die Burgenländer liegen mit 38 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. Kommende Runde sind Kapitän Philipp Netzer, Adrian Grbic und Co. bei Red Bull Salzburg gefordert - keine einfache Sache, denn der amtierende Meister und Cup-Sieger steht verdient im Halbfinale der UEFA Europa League. Das Auswärtsspiel wird am Samstag, 21.04.2018, um 18:30 Uhr in der Salzburger Red Bull Arena angepfiffen.

Die Stimmen:

SCRA Trainer Klaus Schmidt nach dem Spiel: „Wir haben drei Spiele hintereinander verloren und heute den ersten Heimsieg im Frühjahr geschafft – Erleichterung. Jetzt heißt es Mut fassen, Mund abputzen und weiter nach vorne schauen, neu orientieren und Kontinuität reinbringen. Am Samstag wird es gegen Red Bull schwer genug. Die Erleichterung ist in der Kabine zum Angreifen. Für das arbeiten wir die ganze Woche. Man sieht auch wie die Fans dankbar sind und sofort wieder mitgehen, wenn sie sehen, dass wir alles geben.“

Adrian Grbic nach dem Spiel: „Wir haben von der ersten Minute an Gas gegeben. Man hat gesehen, dass wir den Sieg wollten. Ich bin stolz auf mein Freistoßtor, aber ich freue mich mehr für die Mannschaft. Der Sieg tut uns allen gut, er war sehr wichtig für uns. Wir haben uns unter der Woche besprochen, haben uns gut ausgetauscht.“

Zum Spielbericht geht es hier!

Die Leistungswerte unserer Spieler:

  • Spieler mit den meisten Ballaktionen: Philipp Netzer - 95 
  • Spieler mit den meisten Torschüssen: Adrian Grbic - 5 
  • Spieler mit der besten Zweikampfquote: Philipp Netzer - 73%
  • Spieler mit den meisten Flanken: Andreas Lienhart - 3
  • Spieler mit den meisten Torschussvorlagen: Yusuf Otubanjo - 3

Fakten zum Spiel:

  • Dever Orgill erzielte sein 5. Tor in dieser Saison der Tipico Bundesliga. Er traf erstmals in den ersten 45 Minuten.
  • Daniel Offenbacher lieferte seinen 2. Assist für den RZ Pellets WAC in der Tipico Bundesliga ab – beide nach Standards, in Auswärtsspielen und wurden per Kopf verwertet.
  • Yusuf Otubanjo erzielte in seinem 8. Spiel für den CASHPOINT SCR Altach mit seinem 4. Schuss seinen ersten Treffer in der Tipico Bundesliga.
  • Christian Gebauer lieferte seinen 2. Assist in der Tipico Bundesliga ab – beide in Heimspielen und aus dem laufenden Spiel heraus.
  • Adrian Grbic erzielte sein 5. Tor in der Tipico Bundesliga – alle in Heimspielen, aber erstmals von außerhalb des Strafraums.

CASHPOINT SCR Altach – RZ Pellets WAC 2:1 (1:1)
Samstag, 14.04.2018, 18:30 Uhr
CASHPOINT Arena, 3.827 Zuschauer

Tore: 0:1 Orgill (20.), 1:1 Otubanjo (33.), 2:1 Grbic (47.)

ZURÜCK » PRESSEMAPPE

Fragen & Antworten

Sind die Trainingseinheiten des SCRA öffentlich? Die Trainingseinheiten des SCRA finden auf dem Trainingsgelände der CASHPOINT Arena statt.

MEHR »


Wo befinden sich Parkmöglichkeiten rund um die CASHPOINT Arena? Es gibt mehrere Parkmöglichkeiten.

MEHR »


Bis wann steht Boris Prokopic wieder am Rasen? Unser Mittelfeldakteur befindet sich im Mannschaftstraining.

MEHR »

MEHR