Auch im zweiten Spiel der laufenden Frühjahrssaison ging der CASHPOINT SCR Altach leer aus. Gegen die WSG Tirol verlor der SCRA nach schwacher erster Halbzeit mit 1:3.

Es war kalt am Tivoli, bitterkalt. Und daran änderte auch das West-Duell zwischen der WSG Tirol und dem SCR Altach nur wenig. 20 Minuten lang spielte sich das Geschehen vorwiegend zwischen den beiden Strafräumen ab, ehe der Gastgeber den Turbo zündete und das Spiel mit drei Treffern innert 14 Minuten entschied. Auch wenn man neidlos anerkennen muss, dass die WSG im Offensivbereich teils herausragend kombinierte, war die Altacher Gegenwehr in dieser Phase kaum vorhanden.

Zum Spielbericht

Dass Manfred Fischer mit seinem Treffer in der 44. Minute noch einmal Hoffnung schürte, war am Ende nur eine Randnotiz. Denn Altach übernahm in der zweiten Halbzeit zwar mehr und mehr das Zepter, Torchancen waren aber eher die Ausnahme. Die Beste hatte noch Aljaz Casar, der in Minute 60 aus knapp 16 Metern etwas zu hoch zielte. Es blieb bei der bitteren Auswärtsniederlage und damit auch weiterhin bei acht Punkten in der Tabelle.

Die Videozusammenfassung

Die Stimmen vom Tivoli:

Alex Pastoor: „Wir sind von Beginn weg nicht in die Partie gekommen. In den ersten 20 Minuten haben wir zwar kaum etwas zugelassen, nach dem Gegentor sind wir aber auseinandergebrochen. Wenn ich dann sehe, wie wir in der zweiten Halbzeit spielen, frage ich mich, warum das nicht vom Anpfiff an so funktioniert. In der zweiten Halbzeit haben wir solide gespielt, trotzdem muss man auch sagen, dass wir kaum in der Lage sind, uns Chancen herauszuarbeiten.“

Manfred Fischer: „Eigentlich habe ich nach dem Salzburg-Spiel ein gutes Gefühl gehabt. Jetzt habe ich wieder ein richtig schlechtes Gefühl. Es ist mühsam, einmal spielen wir so, einmal so. Eine Halbzeit spielen wir gut, eine spielen wir schlecht. Letztes Jahr, als ich hier gestanden bin, haben wir einen tollen Fußball gespielt, da haben wir uns getraut, haben Chancen kreiert und sind defensiv stabil gestanden. Das war leider die Vergangenheit. Für uns gelten nur mehr nach dem Strich die letzten zehn Spiele. Jeder Einzelne muss sich an der eigenen Nase nehmen.“

Zahlen & Fakten:
Meiste Ballaktionen: Manuel Thurnwald – 94
Beste Passquote: Emir Karic – 91,7 %
Meiste Zweikämpfe: Manuel Thurnwald – 20
Beste Zweikampquote: David Bumberger – 63,6 %

WSG Swarovski Tirol - CASHPOINT SCR Altach 3:1 (3:1)
Mittwoch, 27.01.2021
18:30 Uhr, Tivoli Stadion

Tore: 1:0 Yeboah (25.), 2:0 Fredriksen (37.), 3:0 Rieder (39.), 3:1 Fischer (44.)