17 Tage nach dem letzten Spiel des vergangenen Jahres stand die Mannschaft am Dienstagnachmittag erstmals wieder gemeinsam auf dem Trainingsplatz.

Cheftrainer Alex Pastoor versammelte mit Ausnahme von Alain Wiss (Oberschenkelprobleme), Ogulcan Bekar (Rekonvaleszent) und Samuel Oum Gouet, der erst verspätet aus Kamerun ausreisen konnte, seinen gesamten Kader auf dem Platz. Dazu wird in den kommenden Tagen der 20-jährige Innenverteidiger Julian Klar als Testspieler mittrainieren. Klar ist gelernter Innenverteidiger und wurde unter anderem im Nachwuchs von Hannover 96 ausgebildet.

Transfergespräche laufen

Neuzugänge waren noch keine mit von der Partie. Sportdirektor Christian Möckel zeigte sich aber zuversichtlich, in den nächsten Tagen etwas vermelden zu können: „Wir sprechen aktuell noch mit vier Spielern und möchten in der zweiten Trainingswoche zumindest einen oder zwei fix mit dabei haben.“

Knapp zweieinhalb Wochen hat die Pastoor-Truppe nun Zeit, um sich auf das Auftaktspiel am 24. Jänner gegen Serienmeister Red Bull Salzburg  vorzubereiten. In der ersten Einheit wurde fast ausschließlich mit Ball gearbeitet, um schnell wieder in den Rhythmus zu kommen.

Die besten Schnappschüsse der ersten Trainingseinheit

Das erste Testspiel bestreiten Philipp Netzer und Co. am 16. Januar gegen den FC St. Gallen. Uhrzeit und Ort des Spiels werden noch bekanntgegeben.