Auswärtsspiele Live aus Sky ansehen

15.03.2019 "Es hat mir irrsinnig viel Spaß gemacht."

Wolfgang Luisser versprüht vor dem LASK-Spiel Optimismus.

In der letzten Runde des Grunddurchgangs der tipico Bundesligasaison 2018/19 hat der CASHPOINT SCR Altach den Tabellenzweiten LASK Linz zu Gast in der CASHPOINT Arena. Nach dem erfolgreichen Debüt von Wolfgang Luisser als Interimstrainer vergangene Woche beim Auswärtsspiel gegen Austria Wien wollen Benedikt Zech und Co. gegen den LASK nachlegen. Die Athletiker sind als Zweitplatzierter bereits fix für die Meistergruppe qualifiziert und ein dementsprechend harter Brocken für den SCRA.  

Die Stimmen der Pressekonferenz in der VKW Mobilitätszentrale Bregenz:

Cheftrainer Wolfgang Luisser über das Spiel gegen den LASK: Der LASK ist bislang die stärkste Mannschaft des Frühjahrs in der Bundesliga. Dementsprechend schwer wird die Aufgabe am Sonntag. Wir wollen die Energie von der letzten Woche mit ins Spiel am Sonntag nehmen. Der LASK hat einen schnörkellosen Spielaufbau und probiert schnell in die Spitzen zu spielen."

…über den Kader: „Es sind wieder alle Mann an Bord und grundsätzlich einsatzbereit für Sonntag. Philipp Netzer hat gegen die Austria einen Schlag bekommen, gestern aber wieder schmerzfrei trainiert, er steht gegen den LASK Stand jetzt zur Verfügung. Ebenfalls wieder fit ist Emanuel Schreiner. Alles andere werden die Spieler am Sonntag erfahren.“

…über seine Cheftrainertätigkeit: „Die letzten zwei Wochen haben mir einfach irrsinnig viel Spaß gemacht. Als Cheftrainer kannst du deine eigenen Vorstellungen verwirklichen und musst dir selbst Gedanken machen, wie du das nächste Spiel angehst. Es ist ganz klar so kommuniziert, dass in der Länderspielpause ein neuer Trainer vorgestellt wird.

Benedikt Zech: „Es wird nicht ausreichen, wenn wir glauben, dass wir genau wie gegen die Austria auftreten können. Wir müssen gegen den LASK gerade in Sachen Leidenschaft noch einmal zulegen und dann bin ich zuversichtlich, dass am Sonntag etwas möglich ist.“

Felix Luckeneder über das Duell mit seinem Ex-Klub: „Ich kenne beim LASK alle Spieler und Trainer, das ist sicher kein Nachteil. Trotzdem liegt der Fokus auf uns und auf den drei Punkten, die wir am Sonntag unbedingt einfahren wollen.“

Alle Zahlen und Fakten:

  • Der CASHPOINT SCR Altach kassierte 6 der 7 Heimniederlagen diese Saison mit einem Tor Differenz. Alle 4 Siege in der tipico Bundesliga 2018/19 wurden mit mindestens 2 Toren Differenz eingefahren.
  • Der CASHPOINT SCR Altach erzielte gegen den FK Austria Wien mit 7 Schüssen 3 Treffer. Mit so wenigen Schüssen 3 Tore zu erzielen gelang in dieser Saison sonst nur dem TSV Prolactal Hartberg beim 3:3 gegen den LASK (mit 4 Schüssen).
  • Der LASK blieb in der Tipico Bundesliga in mehr als der Hälfte der Duelle gegen den CASHPOINT SCR Altach ohne Gegentor (7 von 13).
  • Der LASK kassierte in der Tipico Bundesliga in den ersten 3 Frühjahrsspielen kein Gegentor – erstmals seit 1985 (damals sogar in den ersten 5 BL-Frühjahrsspielen).

CASHPOINT SCR Altach vs. LASK Linz
Sonntag, 17.03.2019, 17 Uhr
CASHPOINT Arena, Altach

Schiedsrichter: Alan Kijas

ZURÜCK » PRESSEMAPPE

Fragen & Antworten

Wann öffnet das Stadion am Spieltag? Die Stadiontore werden jeweils 90 Minuten vor Spielbeginn geöffnet.

MEHR »


Wo befinden sich Parkmöglichkeiten rund um die CASHPOINT Arena? Es gibt mehrere Parkmöglichkeiten.

MEHR »


Die CASHPOINT Arena ist seit Sommer 2016 bargeldlos. Was muss ich über die Arenakarte wissen und wo kann ich mein Guthaben abfragen? Die Einführung der Arenakarte ermöglicht einen zügigen und reibungslosen Ablauf bei den Bestellvorgängen an den Kiosken und Verpflegungsständen.

MEHR »

MEHR