Auswärtsspiele Live aus Sky ansehen

09.11.2018 Grabherr-Elf brennt auf Revanche

Im Westderby gegen Innsbruck soll es mit dem nächsten vollen Erfolg klappen.

Nach dem 2:2-Heimremis gegen Rekordmeister SK Rapid Wien am vergangenen Sonntag trifft der CASHPOINT SCR Altach im Rahmen der 14. Runde der tipico Bundesliga auswärts auf den FC Wacker Innsbruck. Anpfiff im Tivoli Stadion in Innsbruck ist am Samstag, 10.11.2018 um 17 Uhr. Im ersten Westderby der Saison musste sich der SCRA in der dritten Runde knapp mit 1:2-Toren geschlagen geben, nun sollen die drei Punkte wieder zurück über den Arlberg wandern.

Erfolgslauf

Mit einem vollen Erfolg gegen die Tiroler würde auch die lange Serie ohne Niederlage eine Fortsetzung finden. Seit mittlerweile fünf Spielen ist die Elf von Cheftrainer Werner Grabherr in der Liga nun bereits ungeschlagen. „Wir wollen uns für die Niederlage im August revanchieren und brennen auf das Duell gegen Innsbruck. Es wird eine Partie auf Augenhöhe und einer sensationellen Stimmung im Stadion. Wir freuen uns schon auf viele Fans, die aus Vorarlberg anreisen und uns vor Ort unterstützen“, freut sich Grabherr. Tatsächlich werden über 500 SCRA-Anhänger am Samstag den Weg ins Tivoli finden.

Zahlreiche Ausfälle

Hinsichtlich der Zusammenstellung des Kaders war der Cheftrainer erneut zu Änderungen gezwungen. Neben den Langzeitausfällen Hannes Aigner, Philipp Netzer, Benedikt Zech und Leonardo Zottele stehen auch Louis Clement Ngwat Mahop, Jan Zwischenbrugger und Emanuel Schreiner nicht zur Verfügung.

Wackere Tiroler

Die Aufgabe des SCRA im Innsbrucker Tivoli ist keine einfache. Die Daxbacher-Elf ist seit vier Ligaspielen in Folge ungeschlagen, konnte den LASK besiegen und sorgte für den ersten Punktverlust von Ligadominator Salzburg. Zuletzt trotzte man Sturm Graz ein 1:1-Remis ab.

Favoritenrolle

Während Wacker-Trainer Karl Daxbacher die Favoritenrolle gerne dem SCRA in die Schuhe schieben würde: "In der neuen Liga sind wir nie Favorit. Altach hat dieselbe Bilanz wie wir, sie haben einen Sieg mehr in den letzten fünf Spielen und auch andere Ansprüche als wir“, sieht Altach-Coach Werner Grabherr eine enge Kiste: „Man darf Wacker nichts anbieten, sie sind sehr effizient und auch über Standards sehr gut. Wir wollen das Feuer aus der zweiten Hälfte gegen Rapid mitnehmen und werden alles in die Partie werfen, um drei Punkte einzufahren. Wenn uns das gelingt, sind die letzten sechs Runden mit 12 Punkten sehr zufriedenstellend.

tipico Bundesliga, 14. Runde
FC Wacker Innsbruck - Cashpoint SCR Altach
Samstag, 10.11.2018, 17.00 Uhr
Tivoli Stadion Tirol

Schiedsrichter: Dieter Muckenhammer
#fcwalt

ZURÜCK » PRESSEMAPPE

Fragen & Antworten

Wann öffnet das Stadion am Spieltag? Die Stadiontore werden jeweils 90 Minuten vor Spielbeginn geöffnet.

MEHR »


Wo befinden sich Parkmöglichkeiten rund um die CASHPOINT Arena? Es gibt mehrere Parkmöglichkeiten.

MEHR »


Die CASHPOINT Arena ist seit Sommer 2016 bargeldlos. Was muss ich über die Arenakarte wissen und wo kann ich mein Guthaben abfragen? Die Einführung der Arenakarte ermöglicht einen zügigen und reibungslosen Ablauf bei den Bestellvorgängen an den Kiosken und Verpflegungsständen.

MEHR »

MEHR