Auswärtsspiele Live aus Sky ansehen

28.04.2018 Heimpleite gegen LASK

SCRA verliert mit 0:2 gegen den Tabellenvierten.

Lukse mit Heimdebüt

Nachdem sich der bisherige Stammtorhüter Martin Kobras im Spiel gegen Salzburg verletzt hatte stand heute ÖFB-Nationaltorhüter Andreas Lukse zwischen den Pfosten. Nach einer fast einjährigen Verletzungspause durfte Lukse, der eine ansprechende Leistung zeigte, über 90 Minuten das Tor hüten.

Bislang gelang dem SCRA noch kein voller Erfolg gegen den Aufsteiger. Die Heimelf hatte sich heute sehr viel vorgenommen und wollte den Linzern die Zähne zeigen, doch die erste Halbzeit gehörte ganz klar den Stahlstädtern. Der Schmid-Elf gelang es nicht, ihre Angriffsbemühungen in Zählbares umzumünzen. Zu Beginn der Partie vertändelte Andreas Lienhart im Strafraum den Ball ins Seitenaus (10.) und eine Gebauer Flanke landete direkt in den Händen von Gäste-Keeper Pavao.

Maximale Effizienz der Gäste aus Linz

Die erste nennenswerte Torchance führte sogleich zum Torerfolg für die Gäste. Die Altacher Hintermannschaft versuchte aus der Abwehrreihe nach vorne zu spielen, die Linzer waren jedoch in Gedanken schneller und fingen die Kugel kurz vor der Strafraumgrenze ab, Reinhold Ranftl bediente Maximilian Ullman per Maßflanke, dieser ließ mit einem wuchtigen Kopfball in die Kreuzecke Keeper Lukse keine Chance.

Die ersten 45 Minuten gehörten dem LASK

Der LASK gewann mehr Zweikämpfe und war schlussendlich auch die effektivere Elf. Die Heimelf hätte zur Pause auch schon höher zurück liegen können, denn der freistehende James Holland verfehlte nach Vorarbeit von Joao Victor das Tor nur knapp.

Kalte Dusche nach der Pause

Altach-Coach Schmidt startete mit einer weitaus offensiveren Aufstellung in die zweite Halbzeit. Für den angeschlagenen Hannes Aigner kam Adrian Grbic und für Patrick Salomon kam ein weiterer Stürmer mit Yusuf Otubanjo ins Spiel. Kurz nach dem Doppeltausch erfolgte dann aber der nächste Nackenschlag für die Heimelf, denn Michorl sorgte mit einem eiskalt verwandelten Gegenstoß für das 0:2.

Der Rückstand wirkte nun aber wie ein Weckruf für die Heimelf, die sich nun zahlreiche Chancen erarbeitete. Zuerst war es Grbic, der per Weitschuss (50.) scheiterte, dann wurde ein Meilinger-Schuss geblockt (53.) auch ein Netzer-Kopfball verfehlte nur knapp das Ziel (55.). Altach zeigte sich in weiterer Folge bemüht, doch die Kugel wollte heute einfach nicht ins Netz und so blieb unterm Strich eine verdiente Heimniederlage gegen einen starken Gegner aus Linz.

CASHPOINT SCR Altach vs. LASK 0:2 (0:1)
Samstag, 28.04.2018, 18:30 Uhr
CASHPOINT Arena - 3.786 Zuschauer 

Tore: 1:0 (15.) Ullmann; 2:0 (46.) Michorl

ZURÜCK » PRESSEMAPPE

Fragen & Antworten

Wann öffnet das Stadion am Spieltag? Die Stadiontore werden jeweils 90 Minuten vor Spielbeginn geöffnet.

MEHR »


Wo befinden sich Parkmöglichkeiten rund um die CASHPOINT Arena? Es gibt mehrere Parkmöglichkeiten.

MEHR »


Die CASHPOINT Arena ist seit Sommer 2016 bargeldlos. Was muss ich über die Arenakarte wissen und wo kann ich mein Guthaben abfragen? Die Einführung der Arenakarte ermöglicht einen zügigen und reibungslosen Ablauf bei den Bestellvorgängen an den Kiosken und Verpflegungsständen.

MEHR »

MEHR