David Goigitzer ist seit Sommer Co-Trainer von Werner Grabherr beim Bundesligateam des SCR Altach. Mit 26 Jahren ist er im jüngsten Trainerstab der Liga der Jüngste. Im Interview erzählt er von seinem ungewöhnlichen Weg in die Bundesliga und den Umgang mit Spielern, die beim SCRA bis zu elf Jahre älter sind.

1.) Hallo David, seit gut vier Monaten bist du jetzt in Altach. Wie gefällt dir Vorarlberg und wie hast du dich beim SCRA eingelebt?

Vorarlberg gefällt mir sehr gut. Ich mag die Natur und die Ruhe hier sehr, so kann ich mich am besten auf meine Arbeit konzentrieren.

2.) Vor deiner Tätigkeit als Co-Trainer des SCR Altach hast du Taktikanalysen für 90minuten.at geschrieben – nicht unbedingt der klassische Weg in die Bundesliga. Würdest du trotzdem sagen, dass dich deine Taktikanalysen perfekt auf den Job beim SCRA vorbereitet haben?

Ich würde sagen, dass mir das auf jeden Fall weiterhilft. Ich bin in diesem Bereich Autodidakt. Mithilfe des Lesens anderer Analysen auf Onlineportalen wie „spielverlagerung.de“ oder „konzeptfußballberlin.de“ habe ich mir die Analysefähigkeit angeeignet. Trotzdem möchte ich mich natürlich Tag für Tag verbessern und habe mit meinem aktuellen Job die besten Voraussetzungen dafür.

3.) Im jüngsten Trainerteam der Bundesliga bist du der Jüngste, viele Spieler haben schon einige Jahre mehr auf dem Buckel – Hannes Aigner etwa ist mehr als elf Jahre älter. Macht dieser Umstand deinen Job manchmal schwerer oder würdest du sagen, dass das Alter keinen Einfluss hat?

Bisher muss ich sagen, dass das auf mich und meine Arbeit überhaupt keinen Einfluss hat. Die Spieler sind sehr zugänglich und offen, was es uns als Trainerteam enorm erleichtert. Allerdings bin ich ohnehin der Meinung, dass Kompetenz kein Alter kennt.

4.) Nach einem sehr holprigen Saisonstart, stehen nun drei Pflichtspielsiege in Folge zu Buche. Wo genau lag in den vergangenen Spielen aus deiner Sicht der Unterschied zu den Vorwochen?

Ich denke, dass der gemeinsame Weg in den letzten Wochen für alle Beteiligten klarer wurde. Außerdem war mir von Beginn an bewusst, dass sich – aufgrund unserer hohen Qualität im Kader – die Ergebnisse einpendeln werden.

5.) Nach vier Monaten Bundesliga Co-Trainer – lebst du beim SCR Altach deinen Traum oder sehen wir David Goigitzer in ein paar Jahren vielleicht auch als Cheftrainer an der Seitenlinie?

Mein Job beim SCRA macht mir enorm viel Spaß. Trotzdem ist es mein Traum und mein großes Ziel irgendwann ein Team als Cheftrainer zu coachen.

Steckbrief:

Name: David Goigitzer
Geburtsdatum: 22.08.1992
Nationalität: Österreich
Position: Co-Trainer
Beim SCRA seit: 13.06.2018