Das deutsche U21-Nationalteam hat auch das zweite Spiel der EM-Qualifikation gewonnen. Am Dienstagabend setzte sich das Team von Stefan Kuntz in Zenica mit 2:0 gegen Bosnien-Herzegowina durch und übernahm damit die Tabellenführung in Gruppe 9. Knapp eine viertel Stunde durfte auch Mergim Berisha am Erfolg der DFB-Elf teilhaben.

Berisha bereitet Siegtreffer vor

Der SCRA Stürmer wurde in Minute 77 für Kapitän Johannes Eggestein eingewechselt und bereitete nur zwei Minuten später den Siegtreffer von Lukas Nmecha mustergültig vor. Eine Maßflanke von Berisha verwertete der Wolfsburg-Stürmer per Kopf zum 2:0-Endstand.

Für Mergim Berisha war es das Pflichtspieldebüt im deutschen U21-Nationalteam, nachdem er am vergangenen Freitag beim 1:1 im Testspiel gegen Europameister Spanien erstmals eine Halbzeit lang ran durfte.

Nussbaumer mit zwei Einsätzen gegen Wales

Im Einsatz war in den vergangenen Tagen auch Lars Nussbaumer, der mit dem österreichischen U19-Nationalteam ein Doppelländerspiel in Wales bestritt. Im ersten Duell mit den „Drachen“, welches Österreich mit 3:1 für sich entschied, wurde der SCRA-Mittelfeldspieler zur Pause eingewechselt. Im Retourspiel am Montag gab es dann eine 0:2-Niederlage für die ÖFB-Kicker, wieder kam Nussbaumer in Halbzeit zwei 45 Minuten lang zum Einsatz. Das Match war der letzte Test für die in einem Monat beginnende EM-Qualifikation. In dieser trifft die ÖFB-Auswahl in Salzburg auf Gibraltar (13.11., Straßwalchen), die Schweiz (16.11.) und Irland (19.11., beide HSC Nonntal Arena).

Oum Gouet bereitet sich auf Afrika Cup vor

Samuel Oum Gouet weilte in den vergangenen zehn Tagen bei der Kamerunischen U23-Auswahl, die sich in Ungarn auf den anstehenden U23-Afrika-Cup in der nächsten Länderspielpause vorbereitete. Diese Turnier dient gleichzeitig auch als Qualifikation für Olympia im kommenden Sommer in Tokio.