Samuel Mischitz und Thomas Baldauf nehmen in der kommenden Woche an einem Trainingslehrgang des Österreichischen U19-Nationalteams in der Türkei teil.

Sowohl Mischitz, der im vergangenen Herbst zehn Bundesligaspiele für den SCRA bestritt, als auch Baldauf, der noch bis Saisonende 2021/22 an den FC Dornbirn verliehen ist, wurden von Teamchef Martin Scherb für das achttägige Trainingslager nominiert.

In der Türkei bereitet sich die U19 auf die anstehende Eliterunde Ende März vor, wo die Scherb-Truppe in einer Gruppe mit Spanien, Dänemark und Russland um die Teilnahme an der Europameisterschaft in der Slowakei im kommenden Sommer kämpft. Einzig die Gruppensieger qualifizieren sich für das Endrundenturnier und gleichzeitig auch für die U20-Weltmeisterschaft 2023 in Indonesien.

Seit Sommer in Altach

Samuel Mischitz unterschrieb im vergangenen Sommer seinen ersten Profivertrag im Rheindorf und war einer der Lichtblicke der Herbstsaison. Beim Debüt am 5. Spieltag gegen die WSG Tirol, wo der Lochauer kurzfristig für den Verletzten Manuel Thurnwald in die Bresche springen musste, lieferte Mischitz mit einem unaufgeregten Auftritt einen echten Talentbeweis und empfahl sich damit für weitere Einsätze.

Und so stand der Rechtsverteidiger vom 9. bis zum 17. Spieltag neun Bundesligaspiele in Folge immer auf dem Platz und sammelte mehr Einsatzminuten, als er es sich vor Saisonstart erträumen hätte können.

In den diversen Nachwuchsnationalteams gehört Mischitz indes schon längere Zeit zum Inventar. Seit der U16 war er in allen Altersklassen für den ÖFB vertreten und hat wohl eine realistische Chance auch bei der Eliterunde im März eine wichtige Rolle in den Planungen von Ex-SCRA-Coach und U19-Teamchef Martin Scherb zu spielen.

Zum ersten Mal in rot-weiß-rot

Noch Neuland ist das Nachwuchsnationalteam dagegen für den Rankler Thomas Baldauf. Der ebenfalls 18-jährige Offensivspieler unterschrieb im Sommer seinen ersten Profivertrag beim SCRA und wurde sofort für ein Jahr in die 2. Liga an den FC Dornbirn verliehen. Bei den „Rothosen“ brauchte Baldauf zwar etwas Anlaufzeit, um sich an die Härte des Erwachsenenfußballs zu gewöhnen, verdiente sich mit beharrlichen Trainingsleistungen aber vier Zweitligaeinsätze und stand auch in den letzten beiden Spielen des Herbstes auf dem Platz.

Wir wünschen sowohl Samuel als auch Thomas alles Gute beim Nationalteam und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen am 22. Januar.

Steckbriefe:

Name: Samuel Mischitz
Geburtsdatum: 14.08.2003
Nationalität: Österreich
Position: Rechter Verteidiger

Name: Thomas Baldauf
Geburtsdatum: 26.08.2003
Nationalität: Österreich
Position: Flügel