Der achte Spieltag in der tipico Bundesligasaison 2019/20 führt den CASHPOINT SCR Altach zu FK Austria Wien in die Generali Arena. Am Vorwochenende hat die Elf von Cheftrainer Alex Pastoor gegen St. Pölten eine ordentliche Portion Selbstvertrauen getankt und möchte nun auch in der Hauptstadt Zählbares mitnehmen. Anpfiff am Verteilerkreis ist am Sonntag, 22.09.2019, um 14:30 Uhr.

Die Leichtigkeit des Sieges mitgenommen

Am Kader hat sich im Vergleich zur Vorwoche nichts geändert – Philipp Netzer trainiert noch nicht mit der Mannschaft und muss weiterhin pausieren. Marco Meilinger hat nach seinem Beinbruch mit dem Aufbautraining begonnen, wobei er aktuell noch einen Gips trägt und dementsprechend nur Oberkörpertraining durchführen kann. Ansonsten hat Alex Pastoor aber alle Mann an Bord und diese Woche eine Mannschaft mit viel Selbstvertrauen auf dem Trainingsplatz vorgefunden. „Tore und Siege machen vieles leichter, das haben wir diese Woche im Training gemerkt.“

Gute Bilanz gegen die Austria

Die Bilanz des SCRA gegen die Austria liest sich sehr gut. In den letzten zwölf Aufeinandertreffen mit den „Veilchen“ zog Altach nur dreimal den Kürzeren, eine Partie ging Unentschieden aus und gleich achtmal hieß der Sieger am Ende CASHPOINT SCR Altach. Auch vergangene Saison entschied der SCRA beide Duelle mit den Wienern für sich. Anfang Oktober 2018 gab es gegen die Austria dank des Doppelpacks von Brian Mwila einen 2:0-Heimerfolg zu bejubeln, im März gewann der SCRA unter Interimstrainer Wolfgang Luisser auswärts mit 3:1.

Und auch in der laufenden Saison läuft es für die Austria trotz Trainerwechsel im Sommer noch nicht nach Wunsch. Mit nur fünf Zählern auf dem Konto hinkt der 24-fache Österreichische Meister als Zehntplatzierter aktuell den eigenen Erwartungen hinterher. In der Europa League-Qualifikation zog die Ilzer-Truppe in zwei Duellen mit dem Zypriotischen Vertreter Apollon Limassol den Kürzeren.

SCRA will auch gegen die Austria punkten

Tabellarisch möchte sich der SCRA mit einem weiteren Punktezuwachs in der Hauptstadt im gesicherten Mittelfeld festsetzen. Durch den Erfolg in der Vorwoche sind Kobras und Co. auf Rang acht vorgerückt, der Vorsprung auf Tabellenschlusslicht Admira beträgt bereits sechs Punkte, der Rückstand auf die aktuell sechstplatzierten Hartberger vier Zähler.

FK Austria Wien vs. CASHPOINT SCR Altach
Sonntag, 22.09.2019, 14:30 Uhr
Generali Arena, #FAKALT

Schiedsrichter: Sebastian Gishamer