Am 17. Spieltagt der tipico Bundesliga hat der CASHPOINT SCR Altach Morgenabend den SK Rapid Wien zu Gast in der CASHPOINT Arena. Anpfiff gegen die Hütteldorfer ist um 17:00 Uhr.

Wie mittlerweile schon gewohnt, stand Cheftrainer Alex Pastoor am Tag vor dem Spiel via Online-Pressekonferenz für die Journalisten Rede und Antwort.

Pastoor erwartet sich einen starken Gegner, der in guter Form in die CASHPOINT Arena kommt: „Wir müssen das selbe Auftreten an den Tag legen, wie vor zwei Wochen gegen Sturm. Dann werden wir auch gegen Rapid etwas mitnehmen“.

Die Stimmen der Pressekonferenz:

Alex Pastoor über Leistungsschwankungen: „Dass Schwankungen zum Entwicklungsprozess dazugehören, ist ganz normal. Trotzdem fallen diese bei uns zu stark aus und wir müssen es schaffen, mehr Stabilität hineinzubekommen. Das war auch die Überlegung in der Südstadt, wo wir mit der selben Aufstellung wie zehn Tage vorher spielen wollten. Thurnwald ist dann zwar kurzfristig ausgefallen, trotzdem müssen wir anders auftreten. Gerade im Abwehrverhalten hat mir das gar nicht gefallen. Wir haben ihnen das Tore schießen zu einfach gemacht.“

…über Druck im Abstiegskampf: „Grundsätzlich darf uns der Tabellenstand im Hinblick auf die einzelnen Spiele nicht beeinflussen. Dass man sich trotzdem Sorgen macht, wenn man ganz hinten steht, ist klar.“

…über Rapid: „Sie haben eine super Entwicklung genommen, spielen einen tollen Fußball. Ich bin mir aber auch sicher: Wenn wir das selbe Verhalten wie gegen Sturm vor zwei Wochen auf den Platz bringen, werden wir etwas mitnehmen.“

…über den Kader: „Bis auf Manuel Thurnwald (Anm. Verletzt) und Jan Zwischenbrugger (Anm. Gesperrt) können theoretisch alle spielen. Bei Dabanli, der jetzt zweimal trainiert hat, oder auch Tartarotti und Nussbaumer müssen wir uns die Frage stellen, ob es schon Sinn macht, sie aufzustellen. Auch Neven Subotic war verletzt – weshalb man das Risiko mit dem Nutzen für uns abwägen muss.“

…über Danilo Carando: „Er ist ein guter Typ, sehr aggressiv und bissig. Allerdings war er aus Südamerika nicht diesen Trainingsumfang gewohnt und hat deshalb etwas Zeit gebraucht. Er findet sich jeden Tag besser zurecht und erfüllt schon die Erwartungen, die wir an ihn haben.“  

Zahlen & Fakten:

  • Der CASHPOINT SCR Altach gewann in der Bundesliga elf Mal gegen den SK Rapid Wien – nur gegen den FK Austria Wien (13-mal) häufiger.
  • Der CASHPOINT SCR Altach erzielte in Heimspielen in der Bundesliga gegen den SK Rapid Wien 25 Tore – nur gegen den SV Mattersburg (27) mehr.
  • Der SK Rapid Wien traf gegen den CASHPOINT SCR Altach 8 Spiele in Folge und erzielte dabei 18 Tore – erstmals in der Bundesliga.
  • Der SK Rapid Wien gewann in der Bundesliga gegen den CASHPOINT SCR Altach 3 Spiele in Folge. Mehr waren es nur von April bis November 2008, damals 4.

CASHPOINT SCR Altach vs. SK Rapid Wien
Samstag, 13.02.2021, 17:00 Uhr
CASHPOINT Arena, Altach