Auswärtsspiele Live aus Sky ansehen

03.11.2018 Rekordmeister zu Gast in der CASHPOINT Arena

SCRA will Rapid-Aufwärtstrend stoppen.

Nach dem Cupausscheiden gegen den LASK am vergangenen Mittwoch trifft der CASHPOINT SCR Altach im Rahmen der 13. Runde der tipico Bundesliga auf Rekordmeister Rapid Wien. Anpfiff in der heimischen CASHPOINT Arena ist am Sonntag, 04.11.2018, um 17:00 Uhr. Beim ersten Aufeinandertreffen Anfang August konnte der SCRA mit einer beherzten Leistung einen Punkt aus der Hauptstadt entführen, auf heimischem Terrain soll es nun mit dem Dreier klappen.

Serie fortsetzen

In der Liga hat der CASHPOINT SCR Altach seit vier Spielen nicht mehr verloren, diese Serie möchte das Team von Cheftrainer Werner Grabherr gegen die Hauptstädter unbedingt fortsetzen. „Mit einem Sieg können wir bis auf zwei Punkte an den SK Rapid heranrücken und damit den Anschluss zum Tabellenmittelfeld herstellen“, macht Werner Grabherr die Devise vor dem Spiel am Sonntag deutlich.

Der Kader des SCRA

Die Ausfallsliste des SCRA wird vor dem Spiel gegen Rapid wieder etwas kleiner. Jan Zwischenbrugger hat seinen Infekt vollständig auskuriert und steht erstmals seit Ende September wieder im Spieltagsaufgebot. Weiterhin verzichten muss Werner Grabherr auf Hannes Aigner, Philipp Netzer und Benedikt Zech. Letzterer hat sich vergangene Woche in Mattersburg eine Meniskusverletzung zugezogen und wird einige Wochen ausfallen.

Turbulente Wochen in Hütteldorf

Der SK Rapid ist seinen eigenen Ansprüchen in der laufenden Spielzeit bislang noch nicht gerecht geworden. Nach zwölf Runden verbuchen die „grün-weißen“ nur 15 Zähler auf der Habenseite und stehen damit auf Rang sieben. Zuletzt setzte es auch eine deftige Packung in der UEFA Europa League – in Villareal gingen Stefan Schwab und Co. 0:5 unter.  Mit einem Sieg am Sonntag könnte der SCRA bis auf zwei Punkte an die Wiener heranrücken.

Kühbauer aus St. Pölten geholt

Bereits vor fünf Wochen hat der SKR auf den damaligen Negativlauf reagiert. Goran Djuricin wurde Ende September nach eineinhalbjähriger Tätigkeit bei den Hütteldorfern aus dem Traineramt entlassen. Seit dem 1. Oktober hat Rapid-Ikone Didi Kühbauer das Zepter in der Hand – der Ex-Nationalspieler wechselte vom Bundesligakonkurrenten SKN St. Pölten ins Allianz Stadion. Mittlerweile ist Kühbauers Handschrift auch zu erkennen – nach dem Bundesligasieg vergangene Woche gegen Admira (2:0) hat Rapid unter der Woche auch sein Cupspiel beim WAC für sich entschieden (3:0).  

CASHPOINT SCR Altach vs. SK Rapid Wien
Sonntag, 04.11.2018, 17 Uhr
CASHPOINT Arena, #ALTSCR

Schiedsrichter: Manuel Schüttengruber

 

 

ZURÜCK » PRESSEMAPPE

Fragen & Antworten

Wann öffnet das Stadion am Spieltag? Die Stadiontore werden jeweils 90 Minuten vor Spielbeginn geöffnet.

MEHR »


Wo befinden sich Parkmöglichkeiten rund um die CASHPOINT Arena? Es gibt mehrere Parkmöglichkeiten.

MEHR »


Die CASHPOINT Arena ist seit Sommer 2016 bargeldlos. Was muss ich über die Arenakarte wissen und wo kann ich mein Guthaben abfragen? Die Einführung der Arenakarte ermöglicht einen zügigen und reibungslosen Ablauf bei den Bestellvorgängen an den Kiosken und Verpflegungsständen.

MEHR »

MEHR