Zum Pflichtspielauftakt 2021/22 trifft der CASHPOINT SCR Altach am kommenden Samstag (18:30 Uhr), im Rahmen des UNIQA ÖFB Cups, auswärts auf Regionalliga Mitte-Club SC Kalsdorf.

Die ersten Auswärtsreisen der neuen Saison haben es aus Altacher Sicht in sich. Innerhalb der kommenden drei Wochen wird gleich dreimal die Steiermark als Ziel-Destination ins Altacher Reise-Navi eingegeben. Zum Start geht es am Samstag in die 7.000-Einwohner-Gemeinde Kalsdorf, etwas südlich von Graz gelegen. 

Regionalliga-Urgestein

Gegner in der 1. Runde des UNIQA ÖFB Cups ist der gleichnamige SC Kalsdorf, der zu den Dauerbrennern der Regionalliga Mitte gehört. Die Kalsdorfer gehen bereits in ihre 10. Drittliga-Saison in Folge und waren in den vergangenen Jahren stets im gesicherten Tabellen-Mittelfeld zu finden. 

Im ÖFB-Cup dagegen war für den SCK zuletzt dreimal in Folge in der 1. Runde Schluss. Der vielleicht größte Erfolg der eigenen Vereinsgeschichte liegt genau 15 Jahre zurück, als Kalsdorf den großen Nachbarn SK Sturm Graz mehr als nur ärgerte und mit einem 1:0-Erfolg in die 2. Runde aufstieg. Dazu stand der Drittligist 2012/13 und 2013/14 jeweils im Achtelfinale des UNIQA ÖFB Cups, wobei man sich unter anderem gegen den TSV Hartberg (12/13) und den damals amtierenden Meister Austria Wien (13/14) als Favoritenschreck erwies.

Slowenien-Fraktion

So tun Philipp Netzer und Co. auch in diesem Jahr gut daran, den SC Kalsdorf nicht zu unterschätzen. Immerhin gelang den Steirern, mit der Verpflichtung von Offensiv-Mann Rene Mihelic, im Sommer ein kleiner Transfer-Coup. Mihelic spielte zuletzt in der 1. Montenegrinischen Liga und kann drei Länderspiele für Slowenien vorweisen. Insgesamt hat Cheftrainer Jörg Schirgi sechs slowenische Akteure in seinem Kader, die durchwegs Erfahrung in der 1. und 2. Slowenischen Liga sammelten.

Selbstvertrauen sammeln

Nichtsdestotrotz geht der SCR Altach als klarer Favorit in das Duell mit dem Drittligisten. Das Team von Damir Canadi hat sich in den letzten beiden Testspielen gegen Young Boys (1:0) und den FC Dornbirn (4:1) bereits in guter Verfassung präsentiert und möchte diese nun im Duell mit dem SC Kalsdorf bestätigen.

Im Rahmen der Bundesliga-Auftaktpressekonferenz am Dienstag sprach Canadi seiner neuformierten Mannschaft ein gutes Zwischen-Zeugnis aus: „Wir versuchen eine Mannschaft zu formen, die hungrig ist und haben deshalb viel Jugend dazu genommen. Wir wollten auch eine gewisse Unbekümmertheit hineinbekommen, verfügen aber gleichzeitig schon über ein Gerüst mit erfahrenen Spielern. Der Charakter der Mannschaft ist top und die Arbeit mit den Jungs macht richtig Spaß.“

Busreise in die Steiermark

Die erste Auswärtsreise der anstehenden Saison beginnt für Berkay Dabanli und Co. am Freitagmorgen. In Salzburg wird der SCRA-Tross einen Zwischenhalt, mit Training und gemeinsamem Mittagessen, einlegen, bevor es am Freitagnachmittag weiter nach Graz geht. Die lange Rückreise folgt dann direkt im Anschluss an das Spiel.

SC Kalsdorf vs. CASHPOINT SCR Altach
Samstag, 17.07.2021, 18:30 Uhr
Sportzentrum Kalsdorf

©️ Copyright Maurice Shourot