Samuel Oum Gouet steht erneut im Kader der Kamerunischen A-Nationalmannschaft. Der 22-Jährige wurde für die beiden Afrika-Cup-Qualifikations-Spiele gegen Mosambik Mitte November nominiert.

Zuletzt war Oum Gouet bereits Anfang Oktober beim Lehrgang in den Niederlanden mit dabei und kam in einem Testspiel gegen Japan (0:0) über die gesamte Spielzeit zum Einsatz. Im zentralen Mittelfeld bot er eine gute Leistung und konnte sich so für die Pflichtspiel-Aufgaben in der Afrika Cup-Qualifikation empfehlen.

Kamerun als Gastgeber fix qualifiziert

Kamerun empfängt die Nationalmannschaft von Mosambik zuerst am 12. November in Douala. Vier Tage später steigt in Maputo das Rückspiel. Beide Teams haben nach zwei Runden in der Gruppe F vier Punkte auf dem Konto und führen die Tabelle gemeinsam an. Da der Afrika Cup 2022 in Kamerun (9. Januar bis 6. Februar 2022) ausgetragen wird, sind die „unbezähmbaren Löwen“ fix gesetzt – trotzdem nehmen sie am Qualifikationsturnier teil.

Oum Gouet absolvierte in der laufenden Saison bislang alle Pflichtspiele des SCRA über die gesamten 90 Minuten. Einzig am vergangenen Wochenende musste er beim 4:2-Heimsieg gegen die Admira mit einer gelb/roten Karte vorzeitig vom Platz und wird deshalb auch am Sonntag beim Auswärtsspiel gegen Rapid fehlen.

Steckbrief:
Name: Samuel Oum Gouet
Geburtsdatum: 14.12.1997
Nationalität: Kamerun
Position: Zentrales Mittelfeld
Beim SCR seit: 31.08.2017