In der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup ging es für den CASHPOINT SCR Altach ins Burgenland. Die Grabherr-Elf traf dabei auf den SC/ESV Parndorf aus der Regionalliga Ost. Neotrainer Grabherr traf vor dem Spiel auch eine Personalentscheidung, denn Martin Kobras stand heute von Beginn im Kasten, damit dürfte in der Meisterschaft also Andi Lukse das Altacher Tor hüten.

Grbic sorgt für Führung

Die Rheindörfler begannen mit viel Schwung und setzten die Gastgeber von Beginn an unter Druck. Diese Bemühungen wurden dann auch relativ schnell belohnt, nach einer Flanke von Meilinger war es Grbic, der im Zentrum zur frühen Führung einköpfen konnte (5.).

Der Kapitän erhöht

In weiterer Folge kontrollierte der SCRA die Partie, bis zum nächsten Treffer dauerte es dann aber doch bis Minute 32. Nach einem Eckball kam das Spielgerät über Umwegen zu Netzer und der Kapitän besorgte per Rechtsschuss das 2:0 aus Altacher Sicht. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Eine Stunde war im Heidebodenstadion absolviert, da näherten sich die Gastgeber erstmals wieder dem Altacher Gehäuse an. Der Schuss des eingewechselten Karner ging aber schlussendlich am Tor vorbei. Altach hatte das Geschehen aber jederzeit unter Kontrolle, richtig brenzlig wurde es für Kobras eigentlich nie.

Es lief bereits Minute 72, da hatte Meilinger bei einem Abschluss Pech. Nur die Torumrandung verhinderte das 3:0 aus SCRA-Sicht. Für den Mann mit der Nummer 11 war die Partie dann auch zu Ende, für ihn kam Hannes Aigner nun ebenso ins Spiel wie zuvor bereits Schreiner und Zwischenbrugger.

Lienhart besorgt den Endstand

Für die endgültige Entscheidung sorgte dann Lienhart, der zwölf Minuten vor dem Ende bei nun einsetzendem Regen trocken zum 3:0 vollendete. Dies war gleichzeitig auch der Endstand in dieser Partie, Netzer & Co siegen im ersten Pflichtspiel der Saison in souveräner Art und Weise in Parndorf mit 3:0.

Damit darf man  im Lager der Rheindörfler über einen gelungenen Saisonstart jubeln, Neo-Coach Werner Grabherr darf sich in seinem ersten Spiel als Cheftrainer über einen überzeugenden und ungefährdeten Sieg freuen.

Nächsten Samstag steht in der CASHPOINT Arena mit dem Heimspiel gegen Mattersburg der Auftakt in die Tipico Bundesliga auf dem Programm.

SC/ESV Parndorf – CASHPOINT SCR Altach 0:3 (0:2)
Sonntag, 22.07.2018, 16:30 Uhr
Heidebodenstadion, 365 Zuschauer

Tore: 0:1 Grbic (5.), 0:2 Netzer (32.), 0:3 Lienhart (78.)