Durch den Auswärtssieg im Hinspiel (1:0) erarbeitete sich der SCRA bereits eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in der heimischen CASHPOINT Arena in Altach. Neo-Trainer Klaus Schmidt, der mit dem heutigen Europacupspiel sein Heimspieldebüt feierte, setzte auf die selbe Elf wie im Hinspiel in Georgien. Angreifer Nikola Zivotic rückte für Moumi Ngamaleu in den Kader. 

Spielverlauf:

Chancenarme Anfangsphase

Mit Spielbeginn agierte unsere Mannschaft  deutlich agiler und selbstbewusster wie die Gastmannschaft und bereitete den Georgiern mit einer disziplinierten Abwehrleistung deutliche Schwierigkeiten. Chikhura Sachkhere konnte in den Anfangsminuten zu keiner Zeit ihr Spiel im Mittelfeld gestalten und so landeten die Pässe häufig bei Schlussmann Hamzic oder im Aus.

Führungstreffer durch Stefan Nutz

Die Schmidt-Elf versuchte desöfteren mit schnellen Vorstößen die Fehler der Gäste auszunützen, setzten jedoch ihre Angriffe im entscheidenden Moment nicht konsequent genug um. Zur Erleichterung in der restlos ausverkauften CASHPOINT Arena führte ein Altacher Eckball in Minute 29: Mittelfeldregisseur Stefan Nutz verwandelte die Standardsituation mit einem herrlichen Schlenzer direkt – Keeper Hamzic war geschlagen. (29.)

Die Gästemannschaft kreierte weiterhin keine Tormöglichkeiten. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff zischte eine Hereingabe gefährlich vor das Tor von SCRA Keeper Martin Kobras – glücklicherweise blieb die Chance ungenützt. (44.) Mit einer komfortablen Führung ging es in die Halbzeitpause.

Chikhura gleicht überraschend aus

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf nur wenig. Der SCRA versuchte mit einem weiteren Treffer den Sack endgültig zu schließen und den Aufstieg zu fixieren. Den zweiten Treffer im Spiel erzielten jedoch die in komplett blau gekleideten Gäste. Tatanashvili brachte nach einer Hereingabe den Ball in die Maschen.

Packende Schlussphase

Die Georgier wurden immer gefährlicher und drängten auf das Führungstor. Kurz vor Spielende war es SCRA- Schlussmann Martin Kobras, der nach einer schönen Einzelaktion von Sardalishvili mit einer Glanzparade zur Stelle war und den SCRA im Spiel hielt. Auf Altacher Seite war es der eingewechselte Emanuel Schreiner, der das Führungstor auf dem Fuß hatte - Keeper Hamzic parierte souverän.

Mit dem Auswärtssieg und dem Heimremis gegen die Georgier zieht der SCR Altach souverän in die 2. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League ein, in der man auf den FK Dinamo Brest - einer weißrussischen Mannschaft - trifft. Alle weiteren Infos werden in Kürze bekanntgegeben. 

CASHPOINT SCR Altach vs. FC Chikhura Sachkhere  1:1 (1:0)
Donnerstag, 06.07.2017 - 20:30 Uhr 
CASHPOINT Arena, Altach - 3.335 Zuschauer

Tore: 1:0 (29.) Nutz; 1:1 (56.) Tatanashvili

Gelbe Karten: Aigner, Dobras; Poniava

SCRA: Kobras; Sakic, Zech, Netzer, Galvao; Piesinger, Nutz, Salomon, Gebauer (69. Dobras); Ngwat-Mahop (84. Schreiner), Aigner (65. Grbic)

CHI: Hamzic; Koripadze, Chelidze, Kakubava, Kashia; Ganugrava (81. Dekanoidze), Gorgiashvili (61. Ivanishvili), Sardalishvili, Chikvaidze,; Tatanashvili

Schiedsrichter: Veaceslav Banari (MDA)