Das Spiel begann aus Altacher Sicht denkbar schlecht, denn nur wenige Minuten nach Spielbeginn verletzte sich Samuel Oum Gouet. Der Kameruner konnte nicht mehr weitermachen, für ihn kam Stefan Nutz in die Partie.

Die erste Gelegenheit des Spiels fanden die Gäste vor, Pirkl setzte einen Freistoß aber neben das von Martin Kobras gehütete Gehäuse. Wenig später musste Trainer Werner Grabherr erneut wechseln, für den ebenfalls angeschlagenen Anderson kam Andi Lienhart auf den Kunstrasen. Nach 10 Minuten kamen dann auch die Rheindörfler auf Touren. Adrian Grbic schoss einen Freistoß aus 18 Metern in die Mauer und zwei Minuten später vergab der Angreifer alleinstehend vor dem Innsbrucker Keeper.

Die Amateure des FC Wacker gingen dann nach 26. Minuten in Front, Pirkl verwertete einen Foulelfmeter zum 0:1. Weitere Chancen im ersten Durchgang wurden von Kristijan Dobras nach gut einer halben Stunde und Stefan Nutz per Flachschuss vergeben (36.).

Lienhart und Gebauer treffen

In Halbzeit zwei waren dann zwölf Minuten absolviert, als Lienhart nach Vorarbeit von Dobras den Ball sehenswert zum 1:1 im Tor der Gäste versenkte. Joshua Gatt hatte dann kurz vor seiner Auswechslung die Großchance am Fuß, schiebt den Ball aber am leeren Tor vorbei. Die Altacher kombinierten sich nun immer wieder bis zum Strafraum fest, konnten aber kaum mehr zwingende Gelegenheiten vorfinden. Die Gäste gingen mit ihrer nächsten Chance nach einem Konter neuerlich in Führung (84.).

Der eingewechselte Christian Gebauer besorgte vier Minuten vor dem Ende den 2:2-Endstand, in der Nachspielzeit vergab Grbic einen Elfmeter für die Rheindörfler. Eine Talentprobe gab am heutigen Tag Lars Nussbaumer ab, der Youngster spielte durch und hinterließ einen sehr positiven Eindruck. 

CASHPOINT SCR Altach - FC Wacker Innsbruck II 2:2 (0:1)

Tore: 0:1 Pirkl (26./Elfmeter), 1:1 Lienhart (57.), 1:2 Ertrugul (84.), 2:2 Gebauer (86.)

SCRA: Kobras (46. Lukse); Anderson (17. Lienhart), Netzer (46. Luckeneder), Piesinger, Schreiner; Oum Gouet, Nussbaumer, Meilinger (61. Karic), Dobras (61. Gubari); Gatt (61. Gebauer), Grbic;