Der CASHPOINT SCR Altach hat das letzte Testspiel vor dem Pflichtspielstart am kommenden Wochenende gewonnen. Gegen Zweitligist FC Dornbirn setzte sich der SCRA dank eines Treffers von Christian Gebauer mit 1:0 (0:0) durch.

Alex Pastoor musste den angeschlagenen Jan Zwischenbrugger vorgeben, dafür stand Neuzugang Julio Villalba erstmals in der Startelf.

Der SCRA brauchte etwas, um in die Partie zu finden. Nach gut zehn Minuten schnürten Sidney Sam und Co. den Gast aus der Messestadt dann aber mehr und mehr am eigenen Sechszehner ein. Bis zur ersten echten Tormöglichkeit sollte es rund 17 Minuten dauern. Johannes Tartarotti setzte Sidney Sam in Szene, der zog aus 17 Metern wuchtig ab und traf die Torumrandung.

Altach tat sich im ersten Durchgang schwer

Gegen den tiefstehenden Dornbirner Abwehrriegel tat sich der SCRA im Anschluss aber schwer, gefährliche Offensivaktionen herauszuspielen. Wenn es gefährlich wurde, war Sidney Sam stets beteiligt, die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte aber noch. Gut 35 Minuten waren gespielt, als Julio Villalba und Emanuel Schreiner für einmal stark kombinierten. Beim Querpass von Schreiner fehlte dann aber die Genauigkeit, so dass erneut ein Dornbirner seinen Fuß dazwischen hatte.

Insgesamt gelang es zu selten, den Zweitligisten in der ersten Halbzeit vor Probleme zu stellen, so dass es torlos in die Kabinen ging. Nach Wiederanpfiff präsentierte sich der SCRA dann aber mit einer verbesserten Körpersprache. Keine 30 Sekunden waren gespielt, als Julio Villalba nach gutem Zuspiel von Schreiner um Millimeter am 1:0 scheiterte. Der Paraguayer hatte FCD-Schlussmann Bundschuh bereits überwunden, ein Dornbirner Abwehrspieler kratzte den Ball mit dem Kopf aber noch von der Linie.

Die nächste Topmöglichkeit sahen die zahlreichen Zuschauer am Campus-Trainingsplatz fünf Zeigerumdrehungen später. Eine punktgenaue Flanke von Emir Karic brachte Christian Gebauer aus kurzer Distanz nicht im Tor unter. Auf der anderen Seite fand Shabani nach 55 Minuten die bis dahin beste Dornbirner Möglichkeit vor. Im eins gegen eins blieb Kobras lange stehen und verhinderte den Rückstand. Im direkten Gegenzug war der SCRA wieder gefährlich – Gebauer setzte einen Volley vom 16er knapp neben das Gehäuse.

Gebauer staubt ab zum 1:0

Nach exakt einer Stunde wechselte Alex Pastoor dann erstmals und brachte zwei Neue. Im Tor durfte sich Benjamin Ozegovic die letzte halbe Stunde beweisen, Daniel Nussbaumer ersetzte Julio Villalba. Jener Daniel Nussbaumer war dann auch knapp 6 Minuten später am 1:0 des SCRA entscheidend beteiligt. Nach gutem Pass von Sam setzte er den Ball vom Sechzehner an die Querlatte, Christian Gebauer nahm den Rebound und köpfte aus kurzer Distanz ein. Direkt im Anschluss brachte Alex Pastoor Lars Nussbaumer, der Emir Karic ersetzte und fortan mit Philipp Schmiedl und Berkay Dabanli die Dreierkette bildete.

Knapp zehn Minuten vor Schluss wechselte Pastoor dann ein weiteres Mal und brachte drei Neue in die Partie. Anderson, Casar und Jamnig durften sich in der Schlussphase unter Beweis stellen, für Schreiner, Wiss und Dabanli war der Arbeitstag beendet.

Die nächste Möglichkeit hatte der engagierte Daniel Nussbaumer auf dem Fuß. Von Aljaz Casar angespielt, wurde sein Schuss aus knapp 10 Metern geblockt. So blieb es beim knappen aber völlig verdienten 1:0 aus Altacher Sicht. 

CASHPOINT SCR Altach vs. FC Dornbirn 1:0 (0:0)
Samstag, 08.02.2020, 13 Uhr
Trainingsplatz CASHPOINT Arena

Tore: 1:0 Gebauer (66.)