Trainer Martin Scherb stellte seine Startaufstellung für das Topduell gegen Austria Wien im Vergleich zur letzten Spielrunde auf vier Positionen um. Martin Kobras stand für Andi Lukse zwischen den Pfosten und Emanuel Schreiner, Jan Zwischenbrugger und Nikola Dovedan kompensierten die Ausfälle von Benedikt Zech, Philipp Netzer und Patrick Salomon.

Gäste zu Beginn mit besseren Chancen

Die Gäste aus Wien fanden in einer ausgeglichenen Anfangsphase im Spiel zu besseren Chancen. SCRA-Keeper Martin Kobras wurde dabei gleich mehrmals geprüft. So kam Veilchen Angriffspieler Kayode nach etwa zehn gespielten Minuten zu zwei Tormöglichkeiten. Zuerst war es Keeper Martin Kobras, der im 1vs.1 im Strafraum die Oberhand hielt - wenige Minuten später verzog der Wiener Stürmer aus kurzer Distanz (13.)

Die Scherb-Elf versuchte durch ihr schnelles Umschaltspiel in der Offensive für Gefahr zu sorgen. Nach einer Viertelstunde wurden die Altacher nach einem Ballverlust der Gäste gefährlich. Angreifer Nikola Dovedan wurde von Emanuel Schreiner perfekt im gegnerischen Strafraum in Szene gesetzt - Kadiri war im wirklich allerletzten Moment zur Stelle und bereinigte die Situation. Im direkten Gegenzug tankte sich der pfeilschnelle Kayode in den Altacher Strafraum. Sein Abschluss wurde souverän von Schlussmann Martin Kobras entschärft.

SCRA geht in Führung

Unsere Mannschaft rund um Lukas Jäger, Moumi Ngamaleu und Co. fand immer besser ins Spiel und gab mehr und mehr den Takt im Spiel an. Die erste gefährliche Aktion der Rheindörfler sollte dann zu einem vollen Erfolg werden. Kamerun Nationalspieler Moumi Ngamaleu schickte Jan Zwischenbrugger, der das Auge für den freistehenden Nikola Dovedan hatte. Nikola Dovedan schob das runde Leder an Austria Keeper Hadzikic vorbei (24.) 

Gäste mit dem Ausgleich

Der SCR Altach lauerte weiterhin auf freie Räume in der Abwehr der Gästemannschaft und versuchte diese mit gefährlichen "Nadelstichen" auszunutzen. Auch die nächste Tormöglichkeit gehörte den Altachern. Emanuel Schreiner zirkelte aus aussichtsreicher Position einen Freistoß auf das gegnerische Tor. Keeper Hadzikic parierte souverän. In den Schlussminuten der ersten Halbzeit erzielten die Veilchen, trainiert von Thorsten Fink, aus dem Nichts den Ausgleich. Kayode, der schon mehrere Chancen im Spiel vergab, köpfte nach einer Hereingabe den Ball in die Altacher Maschen. 

Altach dominiert

Mit Anpfiff der zweiten 45 Minuten legte unsere Mannschaft nochmal eine Schippe drauf und erspielte eine Reiche von Chancen. Die Partie in der 2. Halbzeit gestaltete sich abwechslungsreich und beide Mannschaften versuchten die Führung zu erzielen. Auf Altacher Seite war es gleich zu Beginn Moumi Ngamaleu der in den Lauf geschickt wurde - der Stürmer versuchte es mit einem Schuss auf's kurze Eck. Hadzikic hielt die Kugel im Nachfassen fest.

Wenige Minuten später war es Kapitän Andi Lienhart, der den Führungstreffer gleich zweimal auf dem Fuß hatte. Zuerst zog der Altacher nach einer geklärten Hereingabe per Volley ab - traf aber nur das Außennetz. Ein paar Spielaktionen später tauchte unsere Nr. 7 wieder im gegnerischen Strafraum ab. Hadzikic wehrte seinen Schuss per Glanzparade zur Ecke ab. Den nachfolgenden Eckball köpfte Abwehrspieler Bernhard Janeczek auf das gegnerische Tor - Hadzikic war mit den Fingerspitzen zur Stelle und vereitelte die Altacher Führungsmöglichkeit.

Offener Schlagabtausch

Die Schlussviertelstunde der Partie hatte es wirklich in sich. Das Spiel entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch zwischen den zwei Boxen, geprägt von vielen Foulspielen und Spielunterbrechungen.

Die Fink-Elf hatte via Pires die beste Torchance nach der Halbzeitpause. Eine Flanke von Kadiri erreichte den Außenspieler der Austria, der Kobras mit einem Schuss ins lange Eck schlagen konnte, doch Jan Zwischenbrugger entfernte das Spielgerät per "last-minute" Grätsche auf der Torlinie. (80.) Am Ende blieb es beim 1-1 Remis, mit dem sich vor allem der Tabellenzweite zufrieden geben musste.

In Runde 33 der tipico Bundesliga muss der SCRA einmal mehr in der CASHPOINT Arena ran. Vor heimischer Kulisse soll im direkten Duell gegen SK Sturm Graz der dritte Tabellenplatz erobert werden. Spieltermin ist der kommende Sonntag, 14.05.2017 um 16:30 Uhr. 

CASHPOINT SCR Altach vs. FK Austria Wien  1:1 (1:1)
Sonntag, 07.05.2017 - 16:30 Uhr
CASHPOINT Arena, Altach - 4.519 Zuschauer

Tore: 1:0 (24.) Dovedan; 1:1 (39.) Kayode

Gelbe Karten: Lienhart, Luxbacher, Ngwat-Mahop; Filipovic, Serbest, Stryger

ALT: Kobras; Lienhart, Zwischenbrugger, Janeczek, Galvao (45. Sakic); Jäger, Ngwat-Mahop (86. Harrer), Luxbacher, Schreiner; Dovedan, Ngamaleu (87. Müller)

FKA: Hadzikic; Stryger, Kadiri, Filipovic, Martschinko; Holzhauser, Serbest, Grünwald; Pires (90. Salamon), Tajouri-Shradi (86. De Paula), Kayode (89. Friesenbichler)

Schiedsrichter: Andreas Heiß