Ein knappes halbes Jahr, nachdem im Schnabelholz zuletzt Zuschauer zugelassen waren, war es am heutigen Mittwoch endlich wieder so weit. Dementsprechend schnell vergriffen waren die insgesamt 1.250 Tickets für den Testspielkracher des CASHPOINT SCR Altach gegen den deutschen Vizemeister Borussia Dortmund. In der CASHPOINT Arena sollten Haaland und Co. dann auch schnell unter Beweis stellen, dass sie zur europäischen Spitzenklasse gehören - am Ende stand ein 0:6 (0:3) auf der Anzeigetafel. 

Das Team aus dem Ruhrpott absolviert wie schon in den Jahren zuvor das Trainingslager in Bad Ragaz, zum ersten Mal durfte sich aus diesem Anlass die Elf von Trainer Alex Pastoor mit dem BVB messen. Auf Dortmunder Seite standen mit Tormaschine Erling Haaland, dem auf dem Transfermarkt begehrten Jadon Sancho und Neuzugang Jude Bellingham überaus prominenten Namen in der Startelf. Beim SCRA feierte Akademie-Spieler Samuel Mischitz sein Startelfdebüt, auch der französische Testspieler Mathias Phaeton bekam die Möglichkeit sich zu präsentieren. Ebenso standen die Neuzugänge Nosa Edokpolor und Mario Stefel von Beginn an auf dem Feld.

Reyna und Haaland sorgen für klarer Dortmunder Pausenführung

Bei heißen Temperaturen dauerte es dann gute zehn Minuten bis zum ersten Abschluss. Nach einem Angriff über links versuchte sich Sancho mit einem Schlenzer, dieser verfehlte allerdings sein Ziel. Wenig später zappelte die Kugel dann aber hinter Martin Kobras im Netz. Nach einem Missverständnis zwischen Netzer und Casar bedankte sich Reyna und schob zur Dortmunder Führung ein.

Altach zeigte Respekt aber keine Angst, auch wenn offensive Aktionen schwer erarbeitet werden mussten. Stefel versuchte sich mit einem direkten Freistoß, der Neuzugang aus Horn setzte das Spielgerät aber deutlich drüber. Auf der Gegenseite wurde es nach einem Antritt von Haaland brandgefährlich, der Goalgetter bediente Sancho, der im Zentrum zwei Altacher aussteigen ließ, aber an Kobras scheiterte. Das gleiche Duell gab es wenig später ein weiteres Mal, erneut blieb Kobras der Sieger.

Doppelschlag vor der Pause 

In Minute 36 brachte der SCRA-Keeper den nach idealem Zuspiel durchgebrochenen Haaland zu Fall, der den fälligen Elfmeter dann auch selbst in souveräner Art und Weise verwandelte. Reyna sorgte kurz vor der Pause dann noch für eine Slap-Stick Aktion. Haaland und der Torschütze des ersten Dortmunder Treffers liefen alleine auf Kobras zu. Haaland spielte auf den völlig freistehenden Reyna, doch dieser brachte es fertig, die Kugel am völlig leeren Tor vorbeizuschieben. Den 3:0-Pausenstand für den BVB besorgte dann erneut Haaland, der Kobras aus kurzer Distanz keine Abwehrmöglichkeit gab.

Zu Wiederbeginn tauschte Alex Pastoor wie auch sein Gegenüber einmal komplett durch, so kamen die Neuzugänge Tino Casali und Daniel Maderner ebenfalls zu ihrem Debüt in der CASHPOINT Arena, mit Joao Luiz Soares Alves war zudem ein brasilianischer Testspieler dabei. Es waren gerade einmal 30 Sekunden gespielt, da wäre beinahe erneut „Frühstarter“ Daniel Nussbaumer zu einem vielversprechenden Abschluss gekommen, der Schussversuch der Altacher Nummer 26 wurde aber abgeblockt.

Karic vergibt beste Altacher Möglichkeit

Spielbestimmend blieb aber erwartungsgemäß der Gast aus Deutschland. Die Torumrandung und Keeper Casali verhinderten mehrfach einen zwischenzeitlich höheren Rückstand für die Rheindörfler. 20 Minuten vor dem Ende fand der SCRA dann seine bislang beste Chance vor. Nach schönem Zuspiel von Maderner tauchte plötzlich der aufgerückte Karic vor dem gegnerischen Kasten auf, der Heber von Altachs Nummer 19 strich aber leider knapp am Pfosten vorbei.

BVB gestaltet Ergebnis deutlich

Über den nächsten Treffer jubelte dann wieder die Favre-Elf. Erneut gab es Elfmeter, Hazard war gegen Casali zu Fall gekommen und verwandelte wie Kollege Haaland in Halbzeit eins als Gefoulter selbst vom Punkt (75). Den Schlusspunkt setzten schließlich Emre Can und Julian Brandt, die mit ihren Treffern zum 0:6 den Endstand herstellten.

Erwähnenswert: In der Schlussphase durfte auch der erst 17jährige Noah Bischof seine ersten Einsatzminuten im SCRA-Trikot absolvieren. Kommenden Samstag trifft der CASHPOINT SCR Altach dann in Heidenheim auf den Drittplatzierten der letztjährigen Zweitligasaison, eine Woche später gastiert die Mannschaft, die nur knapp den Aufstieg in die Bundesliga verpasste, im Schnabelholz.

CASHPOINT SCR Altach – Borussia Dortmund 0:6 (0:3)
Mittwoch, 12. August 2020
17:00 Uhr, CASHPOINT Arena, 1.250 Zuschauer

Tore: 0:1 Reyna (14.), 0:2 Haaland (36./Elfmeter), 0:3 Haaland (45.) 0:4 Hazard (75./Elfmeter), 0:5 Can (86.), 0:6 Brandt (90.)