Dank toller Moral hat der CASHPOINT SCR Altach beim Gastspiel in St. Pölten einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Das 3:3 (2:0)-Auswärtsremis mussten sich Maderner und Co. hart erkämpfen.

Und das hatte man sich durchaus selbst zuzuschreiben. Der SCRA verschlief die Anfangsphase völlig und lag bereits nach acht Minuten mit 0:2 im Rückstand. Schmidt und Hugi, die zuvor monatelang kaum getroffen hatten, bekamen von der Altacher Hintermannschaft alle Freiheiten und hätten sogar frühzeitig für ein noch höheres Ergebnis sorgen können. Erst nach gut einer viertel Stunde kamen die Rheindörfler dann selbst besser in die Partie und fanden ebenfalls gute Tormöglichkeiten vor – Fischer und Thurnwald vergaben die besten vor der Pause.

Zum Spielbericht

Der Anschlusstreffer sollte dann schließlich Daniel Maderner, kurz nach Wiederbeginn, gelingen. Der zuletzt in starker Form agierende SCRA-Mittelstürmer fasste sich aus über 30 Metern Torentfernung ein Herz und wurde mit einem absoluten Traumtor belohnt. Doch die Ernüchterung folgte erneut auf dem Fuß – sieben Minuten später hatte Schmidt viel zu viel Platz im Strafraum und stellte den alten Abstand her. Altach gab diese verrückte Partie dennoch nicht verloren und bewies Moral. Pflichtspieldebütant Danilo Carando, den Damir Canadi zur Pause für Marco Meilinger gebracht hatte, sorgte mit einem Doppelpack innert sieben Minuten für den Ausgleich und das vielleicht wichtigste Remis der laufenden Saison. Zwei Spieltage vor Schluss beträgt der Vorsprung auf Tabellenschlusslicht St. Pölten weiterhin sechs Zähler – am Wochenende kann Altach im Heimspiel gegen Ried den Klassenerhalt fix machen.

Die Video-Highlights des Auswärtsremis

Stimmen aus der NV-Arena:

Damir Canadi: „Es war extrem emotional heute – das Spiel hätte gefühlt 6:6 oder 7:7 ausgehen können. Wir sind aus den ersten beiden Situation von St. Pölten in Rückstand geraten, weil wir es schlecht verteidigt haben. Wir haben zurück verteidigt, nicht nach vorne. Das haben wir dann behoben und sind schon in der ersten Halbzeit selber zu Möglichkeiten gekommen. In der Pause haben wir klar angesprochen, dass wir etwas verändern müssen. Zweite Halbzeit hat meine Mannschaft dann eine riesen Mentalität gezeigt, hat das 3:1 verkraftet und am Ende hatten wir sogar noch die Chance auf das 4:3. Solche Spiele erlebt man als Trainer nicht oft. Respekt an die Mannschaft.“

Zahlen & Fakten:
Meiste Ballaktionen: Jan Zwischenbrugger – 103
Meiste Pässe: Jan Zwischenbrugger – 88
Beste Passquote: Neven Subotic – 93,3 %
Meiste Zweikämpfe: Manuel Thurnwald – 12
Beste Zweikampfquote: Nosa Edokpolor – 100 %

Spusu SKN St. Pölten - CASHPOINT SCR Altach 3:3 (2:0)
Dienstag, 11.05.2021
18:30 Uhr, NV-Arena

Tore: 1:0 Schmidt (3.), 2:0 Hugi (8.) 2:1 Maderner (49.), 3:1 Schmidt (56.), 3:2 Carando (66.), 3:3 Carando (72.)