Der CASHPOINT SCR Altach schließt die Saison 2020/21 mit einem 1:1 (0:0)-Auswärtsremis bei der Admira ab. Gegen die stark ersatzgeschwächten Südstädter hatte der SCRA deutlich mehr Tormöglichkeiten, musste sich am Ende aber mit dem Punkt begnügen. 

Erstmals waren nach langer Zeit auch wieder Zuschauer zugelassen, genau 1.338 Fans fanden sich in der Südstadt zum Saisonabschluss ein. Trainer Damir Canadi begann mit ebenfalls sechs Neuen in seiner Startformation. Bukta und Edokpolor sollten über die Außen Dampf machen und taten das dann auch relativ früh in der Partie. 

Altach mit guten Chancen

Nach etwas mehr als drei Minuten wären die Rheindörfler beinahe in Führung gegangen. Bukta spielte die Kugel zur Mitte, wo Malicsek für die Admira klären wollte, dabei aber fast ein Eigentor fabriziert hätte. Andreas Leitner und die Stange verhinderten den frühen Altacher Treffer. Nur wenig später lag erneut die Führung in der Luft, Stefel verfehlte mit seinem Schuss das gegnerische Gehäuse nur hauchdünn.

Die erste nennenswerte Gelegenheit der Gastgeber ergab sich dann aus einem direkten Freistoß von Gartner, dieser ging aber deutlich am Gehäuse von Casali vorbei. Generell kontrollierte der SCRA das Geschehen auf dem Rasen weitestgehend, ohne selbst zu weiteren zwingenden Chancen zu kommen. 

Zumindest war dies bis zur 37. Minute so. Denn da kamen die Rheindörfler innert Sekunden zu zwei "Hundertprozentigen". Edokpolor spielte von links zur Mitte, dort traf Nussbaumer via Oberschenkel die Querlatte, der Abpraller landete bei Casar. Der Slowene ließ noch einen Gegenspieler aussteigen, brauchte die Kugel dann allerdings nicht an Keeper Leitner vorbei. Somit blieb es nach 45 Minuten beim torlosen Remis.

Breunig per Elfer zur Admira-Führung

Nach Wiederbeginn waren etwas mehr als zwei Minuten absolviert, da kam es nach einem langen Ball zum einem Zusammenstoß zwischen Casali und Spasic, Referee Weinberger zeigte, zur Überraschung der Beteiligten, auf den Elfmeterpunkt. Eine doch umstrittene Entscheidung. Casali musste nach dem Zusammenprall noch etwas behandelt werden und war dann gegen Breunig, obwohl er die Ecke hatte, chancenlos - 1:0.

Auf der Gegenseite war es dann erneut Casar, der einen Altacher Treffer auf dem Fuß hatte. Leider fand der Schuss des Slowenen sein Ziel nicht (53.). Beim SCRA wurde dann gleich dreifach gewechselt: Marco Meilinger (für Schreiner), Manfred Fischer (für Stefel) und Daniel Maderner (für Nussbaumer) kamen neu in die Partie.

Die Joker stechen

Es dauerte dann auch nicht lange, bis sich die Wechsel bezahlt machen sollten. Maderner wurde gut eingesetzt, der Stürmer behielt die Übersicht, legte quer auf Fischer und dieser hatte keinerlei Mühe zum verdienten 1:1 zu vollenden. Auf der Gegenseite konnte sich Casali dann gegen Breunig auszeichnen und den zweiten Gegentreffer verhindern.

Mittlerweile war auch Johannes Tartarotti aufs Feld gekommen, für Casar hingegen war der Arbeitstag beendet. Das Spiel war nun völlig offen, wogte hin und her und bot guten Unterhaltungswert. Nach 70 Minuten war dann das Glück auf Seiten der Altacher, denn nur die Torumrandung verhinderte das 2:1 durch Hausjell.

Carando vergibt Lucky Punch 

In der Schlussphase wirkte dann auch noch Danilo Carando mit, der Doppeltorschütze aus dem St. Pölten-Spiel kam für Bukta aufs Feld. Und der Argenitinier war es dann auch, der die beste Chance auf den Altacher Siegtreffer vorfand. Der Angreifer kam in guter Position im Strafraum zum Abschluss, verfehlte den Kasten dann aber doch recht deutlich. Dies sollte aber nicht die letzte Gelegenheit für Carando gewesen sein: Nach einem Meilinger-Eckball köpfte er aus kurzer Distanz Andreas Leitner im Admira-Kasten an. Negativ in Erscheinung trat gegen Ende der Partie dann noch Nicolas Zdichynec, der Fischer im Mittelfeld mit einem brutalen Foul niederstreckte. Statt dem fälligen Platzverweis beließ es das Schiedsrichtertrio bei der milden Variante: Gelbe Karte. 

Schlussendlich blieb es dann aber beim 1:1-Remis. Der CASHPOINT SCR Altach ergattert zum Saisonabschluss immerhin einen Zähler. Die Spieler und das Trainerteam werden noch eine weitere Woche auf und neben dem Feld weiterarbeiten, ehe es dann für alle Beteiligten in den kurzen Sommerurlaub geht.

FC Flyeralarm Admira - CASHPOINT SCR Altach 1:1 (0:0)
Fr., 21.05.2021, 19:00 Uhr
BSFZ-Arena, 1.338 Zuschauer

Tore: 1:0 Breunig (49./Elfmeter), 1:1 Fischer (60.)