Auswärtsspiele Live aus Sky ansehen

18.02.2021 Stabile Defensive als Grundlage für gefährliche Offensive

Defensiv möchte der SCRA auf dem zuletzt gezeigten aufbauen, sich dabei aber offensiv deutlich steigern.

Nach dem torlosen Heimremis gegen den SK Rapid trifft der SCR Altach am kommenden Wochenende auf den nächsten Wiener Verein. Im Auswärtsspiel bei der Austria könnte der SCRA für noch mehr Spannung in der unteren Tabellenhälfte sorgen.

Nur sechs Punkte trennen momentan die Siebtplatzierte Austria und den SCRA am vorletzten Tabellenplatz. Vor dem direkten Aufeinandertreffen kann Alex Pastoor wieder auf einen Großteil seines Kaders zurückgreifen.

Stimmen der Pressekonferenz:

Alex Pastoor zu Personalfragen: „Definitiv fehlen werden am Samstag noch Philipp Netzer und Kofi Babil, beide verletzungsbedingt. Dazu Emanuel Schreiner, der gesperrt ist. Bei Manuel Thurnwald werden wir kurzfristig sehen, ob es schon reicht, oder ob wir ihm noch einmal eine Pause geben. Alle, die zurückgekehrt sind, können grundsätzlich starten. Bei den zuletzt Verletzten gilt es abzuwägen, ob sie uns von Beginn an mehr helfen, oder wenn wir sie bringen können.“

…über ungewohnte Positionen von Stefan Haudum & Daniel Maderner: „Haudum hat gezeigt, dass wir auch in der Innenverteidigung auf ihn setzen können. Auch Maderner hat gezeigt, dass er über Außen auf jeden Fall eine Alternative sein kann. Er hat seine Aufgabe, gerade im Defensiv-Verhalten, sehr gut interpretiert. Auf der anderen Seite versuchen wir jeden Spieler auf seiner besten, angestammten Position spielen zu lassen. So entsteht auch ein Konkurrenzkampf."

…über die Balance zwischen Defensive und Offensive: „Defensiv können wir sicher auf das zuletzt gezeigte aufbauen. Offensiv erwarte ich mir deutlich mehr. Wenn du weißt, dass du hinten zu Null spielen kannst, steigert das auch wieder das Vertrauen in das eigene Offensivspiel. Daher erwarte ich mir diesbezüglich einen Fortschritt.“

…über die Aktion von Emanuel Schreiner: „Emanuel hat sich bei der ganzen Mannschaft entschuldigt und sehr glaubwürdig versichert, dass er in dieser Situation einfach einen Blackout hatte. Damit ist das für uns abgehakt.“

Zahlen & Fakten:

  • Der CASHPOINT SCR Altach gewann 13-mal in der Bundesliga gegen den FK Austria Wien – so häufig wie gegen kein anderes Team.
  • Der FK Austria Wien ist in der Bundesliga gegen den CASHPOINT SCR Altach seit 3 Spielen ungeschlagen (2 Siege, ein Remis). Seit Altachs Wiederaufstieg im Sommer 2014 war dies sonst nur von August 2014 bis Februar 2015 der Fall.
  • 2020 wurde kein Bundesliga-Spiel so häufig ausgetragen wie FK Austria Wien gegen CASHPOINT SCR Altach. Gleich fünfmal trafen die Ost-West-Kontrahenten aufeinander. Zweimal siegte die Austria, zwei Spiele endeten mit einem Remis und ein Spiel gewann der SCRA.
  • Gegen die Wiener Austria gelang dem SCRA das schnellste Tor seiner Bundesligageschichte. Daniel Nussbaumer traf Anfang Juni 2020 in der Generali Arena bereits nach 21 Sekunden.

FK Austria Wien vs. CASHPOINT SCR Altach
Samstag, 20.02.2021, 17:00 Uhr
Generali Arena, Wien

ZURÜCK » PRESSEMAPPE

Fragen & Antworten

Wann öffnet das Stadion am Spieltag? Die Stadiontore werden jeweils 90 Minuten vor Spielbeginn geöffnet.

MEHR »


Wo befinden sich Parkmöglichkeiten rund um die CASHPOINT Arena? Es gibt mehrere Parkmöglichkeiten.

MEHR »


Die CASHPOINT Arena ist seit Sommer 2016 bargeldlos. Was muss ich über die Arenakarte wissen und wo kann ich mein Guthaben abfragen? Die Einführung der Arenakarte ermöglicht einen zügigen und reibungslosen Ablauf bei den Bestellvorgängen an den Kiosken und Verpflegungsständen.

MEHR »

MEHR