Mit einer letzten Trainingseinheit auf der Anlage des SK Bürs ist das Trainingslager des CASHPOINT SCR Altach am Freitagvormittag zu Ende gegangen. Nicht nur die Plätze in Bürs boten in den letzten fünf Tagen beste Bedingungen, um sich intensiv auf die Saison 2018/19 vorzubereiten, auch das Hotel Valavier in Brand, wo die Mannschaft heuer erstmals residierte, ließ keine Wünsche offen. 

Neben schweißtreibenden Trainingseinheiten und Teambuildingmaßnahmen abseits des Platzes ist auch die Formüberprüfung gegen den Schweizer Meister Young Boys Bern am Mittwochabend in Nenzing gelungen. Am Ende setzte es zwar eine knappe 2:3-Niederlage, Neo-Cheftrainer Werner Grabherr konnte aber wichtige Erkenntnisse aus dieser Partie ziehen und insgesamt 21 Spieler (davon 3 Testspieler) unter Matchbedingungen beobachten. 

Testspiel gegen den 1. FC Heidenheim

Morgen Samstag (9:30 Uhr) wird dann noch einmal in Altach trainiert, bevor Andi Lukse und Co. am Sonntag bereits das dritte Testspiel der laufenden Vorbereitung bestreiten. Um 16 Uhr geht es im baden-württembergischen Illerrieden (etwa eineinhalb Autostunden von Altach aus) gegen den deutschen Zweitligisten 1. FC Heidenheim. Das Spiel gegen die Mannschaft des Ex-Altachers Nikola Dovedan dürfte erneut ein echter Gradmesser für den SCRA werden.