10 Fragen, 10 Antworten – wir stellen Euch in den kommenden Tagen unsere Sommer-Neuzugänge vor. Den Beginn macht Tino Casali. Der Kärntner Schlussmann wechselte nach drei Jahren beim SV Mattersburg in die CASHPOINT Arena, wo er sich dem Kampf ums „Einserleiberl“ stellt.

1. Was sind deine ersten Fußball-Erinnerungen als Kind?

So wie wahrscheinlich die meisten anderen auch, hab ich das erste Mal im eigenen Garten gegen den Ball getreten. Als Tor mussten zwei Holzpfosten herhalten und mit handelsüblichen Gartenhandschuhen waren sogar schon die ersten „Torwart-Handschuhe“ im Spiel.

2. Wie/Wo war dein erstes Profispiel?

Das war, als ich von der Wiener Austria zum FAC in die 2. Liga ausgeliehen war, gegen den LASK auf der Linzer Gugl. Wir haben glaube ich knapp mit 1:2 verloren.

3. Wofür hast du dein erstes Geld, das du mit Fußball verdient hast, ausgegeben?

Soweit ich mich erinnern kann, gab es da nichts Spezielles, was ich mir damit gekauft habe.

4. Welches Spiel in deiner Karriere würdest du gerne noch einmal spielen / an welches erinnerst du dich am liebsten zurück?

Sehr gern erinnere ich mich an die U20 WM 2015 in Neuseeland zurück. Da würde ich dann das Achtelfinale gerne nochmal spielen, aber mit einem besseren Ende als vor fünf Jahren.

5. Wo siehst du selbst deine Stärken, wo möchtest du dich verbessern?

Ich kann einer Mannschaft die nötige Ruhe geben und bin ein Torwart, der gerne und viel mitspielt. Deshalb denke ich, dass die Art, wie wir Fußball spielen wollen, sehr gut zu mir passt. Verbessern möchte ich mich in allen Bereichen – Entwicklung hört nie auf.

6. Was weißt du schon über den SCR Altach?

Ich habe mit Mario Krassnitzer und Patrick Salomon zwei ehemalige SCRA Spieler in meinem Freundeskreis. Die haben meinen persönlichen Eindruck aus der Ferne bestätigt, dass sich der Verein von Jahr zu Jahr immer weiterentwickelt hat und immer nach dem maximalem Erfolg strebt. Damit kann ich mich zu 100 Prozent identifizieren. Selbst als Gast war ich immer gerne in der CASHPOINT Arena, es herrscht hier eine ganz besondere Atmosphäre.

7. Was hat für dich den Ausschlag gegeben zum SCRA zu wechseln?

Christian Möckel und das Trainerteam haben sich schon sehr früh und intensiv um mich bemüht. Zudem hat es der SCRA in den vergangenen Jahren immer wieder geschafft, Spielern ein Umfeld zu bieten, in dem Weiterentwicklung möglich und sichtbar wird. Deshalb ist es mir sehr einfach gefallen, diesen Schritt zu wagen.

8. Wie waren die ersten Tage beim SCRA?

Ich wurde von allen im Ländle sehr herzlich aufgenommen und fühle mich sehr wohl im Verein. Wir arbeiten seit Tag eins an unserem Spiel und wollen uns von Training zu Training steigern. Bis zum ersten Pflichtspiel werden wir bereit sein.

9. Welche Ziele verfolgst du in der kommenden Saison (persönlich & mit der Mannschaft)?

Mein persönliches Ziel ist es, als Nummer eins zwischen den Pfosten zu stehen. Innerhalb der Mannschaft haben wir uns das Ziel gesteckt, nächstes Jahr international zu spielen. Dafür werden wir alles tun.

10. Wenn du dir eine Liga aussuchen könntest, wo du eines Tages spielen würdest. Welche wäre es?

Aktuell bin ich vollkommen im Hier und Jetzt und denke nur daran, wie ich dem SCR Altach helfen kann, damit wir unsere Ziele erreichen. International drücke ich Juventus Turin die Daumen.

Steckbrief:
Name: Tino Casali
Geburtsdatum: 14.11.1995
Nationalität: Österreich
Position: Torwart
Bisherige Stationen: SV Spittal, AKA Kärnten, FK Austria Wien, Floridsdorfer AC, SV Mattersburg