Am kommenden Samstag startet der CASHPOINT SCR Altach beim SC Kalsdorf in die Pflichtspiel-Saison 2021/22. Vor der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup hat sich Cheftrainer Damir Canadi mit seinem Trainerteam auf eine neue Nummer eins im Tor des SCRA festgelegt.

Im knapp 630 Autobahnkilometer entfernten Kalsdorf bestreitet der CASHPOINT SCR Altach am kommenden Samstag das erste Pflichtspiel der neuen Saison 2021/22. Die Rheindörfler wollen ihrer Favoritenrolle im Duell mit Regionalliga-Mitte-Klub SC Kalsdorf gerecht werden und die erste Hürde im ÖFB-Cup überspringen.

Wechsel auf der Tormannposition

Eine erste personelle Entscheidung konnte Cheftrainer Damir Canadi im Vorfeld der Partie gegen den SCK bereits bekanntgeben: Tino Casali wird Martin Kobras zur neuen Saison als Nummer eins im Tor des SCR Altach ablösen und in der Bundesliga zum Einsatz kommen.

Stimmen der Pressekonferenz:

Damir Canadi zur 1. Runde im ÖFB Cup: „Wir fahren mit dem klaren Ziel nach Kalsdorf, in die nächste Runde einzuziehen. Allerdings auch mit dem Wissen, dass es alles andere als ein Selbstläufer wird. Egal wo, man sieht überall auf der Welt, dass sich Erstligisten im Duell mit kleineren Teams immer wieder schwertun. Wir werden auf einen sehr kompakten Gegner treffen, der über das Umschaltspiel seinen Erfolg sucht. Es wird darum gehen, unsere Chancen konsequent zu nützen und unser Spiel durchzuziehen.“  

…zur Personalsituation: „Daniel Nussbaumer ist im Test gegen Young Boys etwas über die Belastungsgrenze gegangen und fehlt uns noch mit einer Verhärtung im Oberschenkel. Nosa Edokpolor kann voraussichtlich nächste Woche wieder mit dem Training beginnen.“

…zur T-Frage: „Unsere Kaderzusammenstellung fördert den Konkurrenzkampf auf allen Positionen, so auch bei den Torhütern. Wir sind mit Martin Kobras, Tino Casali und Jakob Odehnal so aufgestellt, dass alle den Anspruch und die Möglichkeit haben, in der Bundesliga zu spielen.

Wir haben uns nach der absolvierten Vorbereitung für Tino Casali entschieden und trauen ihm zu, beim SCR Altach in diese wichtige Rolle hineinzuwachsen. Er bringt durch seine physischen Voraussetzungen eine enorme Präsenz mit, ist dazu ein spielerisch perfekt ausgebildeter Torhüter und kann Spiele für die Mannschaft gewinnen. Er hat unser vollstes Vertrauen und wird sich in der neuen Saison beweisen können.

Martin Kobras hat mit seinen 35 Jahren eine bemerkenswerte Karriere vorzuweisen. Er ist ein Top-Profi und hat auch an meiner bisherigen Trainerkarriere einen großen Anteil. Er wird in der neuen Rolle des Herausforderers gemeinsam mit Jakob Odehnal alles dafür geben, dass wir als Mannschaft erfolgreich sind.“

SC Kalsdorf vs. CASHPOINT SCR Altach
Samstag, 17.07.2021, 18:30 Uhr
Sportzentrum Kalsdorf