Auswärtsspiele Live aus Sky ansehen

08.11.2019 "Wir wissen, dass wir nachlegen müssen"

Nach dem Sieg im Tirol kommt morgen Rapid in die CASHPOINT Arena.

Die Negativserie von sechs Spielen ohne Sieg hat der CASHPOINT SCR Altach am vergangenen Sonntag mit einem 4:0 am Tivoli eindrucksvoll gestoppt. Tabellarisch war der Auswärtserfolg bei der WSG Tirol gleich mit einem Sprung auf Rang neun verbunden. Am kommenden Samstag wollen die Rheindörfler nun nachlegen. Mit Zuschauermagnet SK Rapid Wien kommt der aktuell Tabellenvierte der tipico Bundesliga in die CASHPOINT Arena. Obwohl die Hütteldorfer damit leicht zu favorisieren sein dürften, spricht die Bilanz durchaus für den SCRA. Nur drei der letzten 15 direkten Aufeinandertreffen mit Rapid gingen verloren, die letzte Heimniederlage ist gar schon viereinhalb Jahre her.

Stimmen der Pressekonferenz in der VKW Mobilitätszentrale Bregenz:

Alex Pastoor über den Sieg in Innsbruck: „Ich habe es schon nach dem Spiel gesagt, ein Sieg hilft dir natürlich mehr als jede Analyse und jedes Training. Wir wissen das aber richtig einzuschätzen – in dieser Saison hatten wir schon viele Spiele wie dieses. Der Unterschied war, dass wir gegen Tirol in Führung gegangen sind und danach alles leichter ging. In der ersten halben Stunde war unser Fußball nicht gut, wir haben aber nichts zugelassen und nach dem 1:0 ging plötzlich vieles leichter.“

…über die Chancen gegen Rapid: „Wir hatten gegen Rapid diese Saison ja schon unser Erlebnis. Das Spiel im Allianz Stadion werde ich mein ganzes Leben lang nicht vergessen, weil wir danach wirklich stolz waren, auf das was wir geleistet haben, gleichzeitig aber mit leeren Händen nach Hause fahren mussten. Ich bin überzeugt davon, dass wir morgen eine Chance haben, wenn es gelingt, an die Leistung der Vorwoche – die ersten 30 Minuten mal ausgeklammert – anzuschließen. Im Profisport darfst du sowohl offensiv als auch defensiv keine Kompromisse eingehen. Das hat letzte Woche funktioniert und ist auch gegen Rapid die Prämisse.“

…über den Kader: „Samuel Oum Gouet ist leider bereits zum Kamerunischen U23-Nationalteam abgereist, wo er in den kommenden Wochen am Afrika Cup teilnimmt. Natürlich tut uns das speziell nach seiner Leistung in der Vorwoche, wo es gemeinsam mit Lars Nussbaumer super harmoniert hat, unglaublich weh. Nichtsdestotrotz steht die Mannschaft immer über dem einzelnen Spieler und wir werden aus den zur Verfügung stehenden Spielern die beste Elf aufstellen.“

…über Sidney Sam: „Natürlich wissen wir, dass ihn die Fans gerne von Beginn an sehen würden und er in der Lage ist, unserem Spiel etwas ganz Besonderes zu geben. Wir haben aber in seinem ersten Spiel, wo er in der Startelf stand, gemerkt, dass es zu lange war. Danach musste er aussetzen und für uns ist wichtig, dass er uns langfristig hilft. Es bringt nichts, wenn er jetzt viel spielt, aber nie auf sein Leistungsmaximum kommt. Deshalb bauen wir ihn behutsam auf und wollen so erreichen, dass er spätestens im Frühjahr explodiert.“

Christian Gebauer über die Stimmung im Team: „Natürlich hat man gemerkt, dass nach dem Spiel in Innsbruck von jedem eine Last abgefallen ist – sowas ist für die Stimmung im Team Gold wert. Gleichzeitig ist uns allen klar, dass das nur ein kleiner Schritt in die richtige Richtung war und wir jetzt auch nachlegen müssen. Mit Rapid kommt ein starker Gegner, allerdings würde ich schon sagen, dass wir uns in Österreich – Salzburg und den LASK mal ausgeklammert - auch vor niemandem verstecken müssen.

Zahlen und Fakten:

  • Der CASHPOINT SCR Altach gewann gegen den SK Rapid Wien 11-mal in der tipico Bundesliga – nur gegen den FK Austria Wien (12-mal) häufiger.
  • Der CASHPOINT SCR Altach ist in der tipico Bundesliga seit 8 Heimspielen gegen den SK Rapid ungeschlagen – erstmals. Das ist die längste derartige Heimserie der Altacher gegen ein BL-Team.
  • Die letzten 4 Duelle in der CASHPOINT Arena zwischen dem CASHPOINT SCR Altach und dem SK Rapid Wien endeten allesamt unentschieden.
  • Mergim Berisha ist aktuell der einzige Spieler, der bei seinem Team sowohl Toptorjäger (5 Tore) wie auch Toptorvorbereiter (4 Assists) ist.
  • Taxiarchis Fountas erzielte im Hinspiel in Runde 3 gegen den CASHPOINT SCR Altach beide Tore des SK Rapid Wien (2:1-Sieg). Das war sein 1. Doppelpack im Rapid-Trikot.

CASHPOINT SCR Altach vs. SK Rapid Wien
Samstag, 09.11.2019, 17 Uhr
CASHPOINT Arena, Altach

Schiedsrichter: Markus Hameter 

ZURÜCK » PRESSEMAPPE

Fragen & Antworten

Wann öffnet das Stadion am Spieltag? Die Stadiontore werden jeweils 90 Minuten vor Spielbeginn geöffnet.

MEHR »


Wo befinden sich Parkmöglichkeiten rund um die CASHPOINT Arena? Es gibt mehrere Parkmöglichkeiten.

MEHR »


Die CASHPOINT Arena ist seit Sommer 2016 bargeldlos. Was muss ich über die Arenakarte wissen und wo kann ich mein Guthaben abfragen? Die Einführung der Arenakarte ermöglicht einen zügigen und reibungslosen Ablauf bei den Bestellvorgängen an den Kiosken und Verpflegungsständen.

MEHR »

MEHR