Auswärtsspiele Live aus Sky ansehen

03.12.2021 "Wir wollen an Weihnachten nicht Tabellenletzter sein"

Jedoch keine Spur von Panik ist bei Damir Canadi zu erkennen.

Ruhig und sachlich bis zur Winterpause weiterarbeiten. So oder so ähnlich lautet das Credo aktuell beim SCR Altach. Natürlich ist man mit der derzeitigen Tabelle nicht zufrieden. Die rote Laterne soll möglichst noch vor Weihnachten abgegeben werden. Gegen den WAC wartet allerdings ein „Top-Team“ auf die Vorarlberger.

Personell sind noch nicht alle Fragen geklärt. Klar ist, dass Berkay Dabanli weiterhin aufgrund einer Knöchelverletzung ausfallen wird. Ebenso steht Philipp Netzer auf der Ausfallliste. Und mit Pape Alioune gesellt sich ein dritter Innenverteidiger mit einer leichten Verletzung hinzu. Ob es für Sonntag reicht, zeigt sich morgen Vormittag. Ob es im gewohnten 4-5-1 oder doch im 3-4-3 gegen die Wolfsberger geht, lässt Canadi bei der Pressekonferenz offen.

Im Februar gewann man mit 1:0 im Lavanttal. Es war das Comeback-Spiel von Damir Canadi. Dies gibt dem Trainer „ein gutes Gefühl“, jedoch weiß er ganz genau, wo aktuell die Mannschaft steht. Dem Gegner zollt der Coach Respekt. Man habe sich zu „einem Top-Team in der heimischen Liga entwickelt.“ Mit Michael Liendl erwähnte Damir auch die Qualitäten des WAC Spielmachers. Der Vorarlberger, welcher seine ersten fußballerischen Schritte beim FC Nenzing und FC Thüringen setzte, könne „alleine ein Spiel entscheiden.“

Die Stimmen der Pressekonferenz:

Damir Canadi über das Duell: „Es ist natürlich positiv zu sehen, dass es noch nicht zu lange her ist, dass wir auswärts beim WAC gewinnen konnten. Nichtsdestotrotz wir müssen einfach schauen, dass wir aus der jetzigen Situation herauskommen. Wir wollen nicht Tabellenletzter an Weihnachten sein und da wartet aktuell genügend Arbeit auf uns, um unsere Ziele erreichen zu können.“

… über den Fitnesszustand der Mannschaft aufgrund des Spiels unter der Woche: „Wir sind eine fitte Mannschaft. Einzig Manuel Thurnwald wird zurück ins Team rücken, wenn es sich ausgeht. Ansonsten wird es nicht an der Fitness mangeln. Vielleicht kann es sich gegen Ende der Partie bemerkbar machen, ähnlich wie wir es schon diese Saison gegen Teams hatten, welche europäisch unterwegs sind. Alles in allem denke ich, dass wir von der körperlichen Physis gut vorbereitet sind.“

… über was aktuell fehlt beim SCR Altach: „Wir müssen einfach die Tore schießen. Wir hatten auch im letzten Duell wieder genug Möglichkeiten einen Treffer zu erzielen. Dazu kommen auch noch hochkarätige Aktionen, bei welchen wir den letzten Pass nicht an den Mann bringen. Das haben wir analysiert und klar mit der Mannschaft besprochen.“

Zahlen und Fakten:

- Der RZ Pellets WAC blieb gegen den CASHPOINT SCR Altach in der ADMIRAL Bundesliga in sieben Heimspielen ohne Gegentor – Klubhöchstwert. Altach blieb in sechs Bundesliga-Auswärtsspielen beim WAC ohne Gegentor – ebenfalls Klubhöchstwert.
- Der RZ Pellets WAC verlor nur fünf der ersten 16 Spiele in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga – nur 2019/20 weniger (4).
- Der CASHPOINT SCR Altach holte in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga acht Punkte aus den ersten sieben Auswärtsspielen – nur 2014 und 2016 mehr (je 10). Die Vorarlberger kassierten sieben Gegentore in den ersten sieben BL-Auswärtsspielen – erstmals so wenige zu diesem Zeitpunkt einer Bundesliga-Saison.

Wolfsberger AC vs. CASHPOINT SCR Altach
Sonntag, 5.12.2021, 14:30 Uhr
Lavanttal-Arena

ZURÜCK » PRESSEMAPPE

Fragen & Antworten

Wann öffnet das Stadion am Spieltag? Die Stadiontore werden jeweils 90 Minuten vor Spielbeginn geöffnet.

MEHR »


Wo befinden sich Parkmöglichkeiten rund um die CASHPOINT Arena? Es gibt mehrere Parkmöglichkeiten.

MEHR »


Die CASHPOINT Arena ist seit Sommer 2016 bargeldlos. Was muss ich über die Arenakarte wissen und wo kann ich mein Guthaben abfragen? Die Einführung der Arenakarte ermöglicht einen zügigen und reibungslosen Ablauf bei den Bestellvorgängen an den Kiosken und Verpflegungsständen.

MEHR »

MEHR