SCRA-Cheftrainer Damir Canadi war am Montagabend in der Sendung „Talk & Tore“ bei Sky Sport Austria zu Gast. Im Gespräch mit Kimberly Budinsky sprach Canadi über den bisherigen Saisonverlauf, Lernprozesse als Trainer und den eingeschlagenen Weg mit dem SCR Altach.

Die gesamte Sendung zum Nachsehen: Talk & Tore mit Damir Canadi

Über die erste Saisonphase sagt Canadi: „Wir stehen momentan genau dort, wo wir hingehören. Wir haben uns nicht mehr Punkte verdient. Uns wurde aber auch kein Punkt geschenkt.“ Als große Herausforderung sieht der Wahl-Vorarlberger die Etablierung jener Siegermentalität, die den SCR Altach während seiner ersten Amtszeit als Cheftrainer ausgezeichnet hat.

Kein Zauberer, aber ein Arbeiter

„Wir wollen dahin kommen, dass wir uns zutrauen, auch in Spielen gegen Red Bull Salzburg, den SK Rapid oder Sturm Graz als Sieger vom Platz zu gehen“, will sich Canadi auch vor den „Großen“ der Liga nicht verstecken. Für die laufende Saison fordert Canadi aber Geduld ein: „Es wäre verkehrt zu sagen, dass wir nach so einem Umbruch gleich wieder die Top 6 angreifen. Ich kann nicht zaubern. Ich kann arbeiten. Das werde ich tun und der Mannschaft auch die Zeit geben, die manche Prozesse brauchen.“ Nachsatz: „Mittelfristig ist es natürlich unser Ziel, wieder die Top 6 anzugreifen.“

Die gesamte Sendung mit unserem Cheftrainer gibt es ab sofort zum Nachsehen. Zur Sendung!