Nach drei Liganiederlagen en Suite sind die Amateure des CASHPOINT SCR Altach bereits am Freitagabend, 19.10.2018, beim SV Seekirchen gefordert. Anpfiff in Salzburg ist um 19 Uhr. Die Mannschaft von Oliver Schnellrieder trat in den vergangenen beiden Spielen zwar durchaus engagiert auf, belohnte sich aber nicht für den eigenen Aufwand und ging stets als Verlierer vom Platz. Auch die angespannte Personalsituation hat das Seine dazu beigetragen, dass die Punkteausbeute zuletzt etwas dünn ausfiel.

Zwei Rückkehrer – Torhüter machen Sorgen

Nun kann Oliver Schnellrieder in Seekirchen wieder auf zwei Stammkräfte zurückgreifen, die zuletzt fehlten. Sowohl Alexandar Petkovic als auch Max Lampert werden die Auswärtsfahrt nach Seekirchen mitantreten und im Aufgebot stehen. Weiterhin nicht zur Verfügung stehen Sinan Akdeniz und Luka Dursun. Zudem bereitet Schnellrieder die Torhütersituation Kopfzerbrechen – Jungprofi Benjamin Ozegovic lag diese Woche krank im Bett und auch Danilo Iozzo muss mit einer Muskelverletzung passen.

Oliver Schnellrieder über das Spiel in Seekirchen: „Obwohl wir immer wieder kurzfristig auf wichtige Spieler verzichten müssen, war ich mit den Auftritten in den vergangenen beiden Wochen einverstanden. Wir wissen aber auch, dass wir jetzt wieder anfangen müssen zu punkten, um uns bis zum Winter etwas von den hinteren Plätzen abzusetzen. Vor allem vor dem Tor müssen wir einfach konsequenter und konzentriert sein, dann werden wir Spiele, wie die vergangenen beiden, auch wieder gewinnen.“  

SV Seekirchen vs. CASHPOINT SCR Altach
Freitag, 19.10.2018, 19 Uhr
Seekirchen

Schiedsrichter: Stefan Pribylla