Toller Pflichtspielauftakt für unsere Amateure ins Jahr 2019. Die Mannschaft von Oliver Schnellrieder hatte am Samstag die SVG Reichenau zu Gast in der CASHPOINT Arena und durfte sich dank des Treffers von Max Lampert über den so wichtigen Heimdreier freuen.

Mwila mit schöner Vorarbeit, Lampert vollendet

Vor den Augen von Neo-SCRA-Coach Alex Pastoor, der als interessierter Zuschauer auf der Tribüne saß, trafen in Halbzeit eins zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander, ohne für die ganz große Torgefahr zu sorgen. Gut fünf Minuten vor dem Pausenpfiff sollte der SCRA dann aber trotzdem zu seinem Treffer kommen. Brian Mwila setzte sich über außen stark durch, spielte Lampert frei und der Youngster sorgte für den umjubelten Führungstreffer.

In Halbzeit zwei legten die Heimischen, die neben Mwila auch durch die beiden Winterneuzugänge Reuf Durakovic und Anderson verstärkt wurden, dann auch spielerisch zu und verdienten sich die Führung nachträglich. Trotz mehrerer guter Möglichkeiten verabsäumten es Petkovic und Co. aber frühzeitig alles klar zu machen, so dass es bis zum Ende spannend blieb.

Oliver Schnellrieder über den Heimsieg: „Für uns zählen nur die drei Punkte. Das Spiel war sicher kein Leckerbissen, trotzdem hat die Mannschaft über die kompletten 90 Minuten eine tolle Einstellung an den Tag gelegt und sich den Sieg über die gesamte Spielzeit gesehen auch verdient. Für uns war es wichtig, nach der schwierigen Herbstsaison mit einem Erfolgserlebnis ins Frühjahr zu starten.“

Mit dem 1:0 gegen die SVG Reichenau haben die SCRA Amateure eine Serie von sieben sieglosen Spielen beendet. Kommendes Wochenende möchte die Schnellrieder-Truppe beim SK Bischofshofen nachlegen.

CASHPOINT SCR Altach vs. SVG Reichenau 1:0 (1:0)
Samstag, 23.03.2019, 15:30 Uhr
CASHPOINT Arena, Altach
 
Tor: 1:0 Maximilian Lampert (39.)