SCRA mit Doppelchance zu Beginn

Keine zwei Minuten waren im Topspiel der 13. Runde gespielt, als die SCRA-Amateure über Angreifer Volkan Akyildiz die erste Führungsmöglichkeit in der Partie verbuchten. Der Schuss des Torjägers wurde noch im letzten Moment von der gegnerischen Abwehr geblockt. (2.) Auch die nächste Torchance gehörte den Jungfohlen aus dem Ländle. Erneut stand Volkan Akyildiz im Fokus. Der Stürmer legte auf Johannes Tartarotti, der das runde Leder über das Tor dreschte. (4.)

Grödig geht in Führung

Die Gastgeber fingen sich nach dem starken Auftritt der Rheindörfler in der Anfangsphase und verprassten über Wallner, Koita und Wachter Chancen fast schon im Minutentakt. Auch weil SCRA-Goalie Danilo Iozzo mit Glanztaten den Altacher Kasten bis dato sauber hielt. Vor der Halbzeitpause verwerteten die Spitzenreiter dann eine ihrer Topchancen zur nicht unverdienten 1:0 Führung. Wallner schickte Koita in die Gasse, der blank vor Keeper Iozzo auftauchte und das 1-0 markierte. 

Gastgeber mit den Toren 2 und 3

Nach dem Seitenwechsel hatte Grödig die Partie weiterhin sehr gut im Griff. In der 57. Minute stand erneut Koita im Fokus. Der Angreifer verwertete einen langen Ball zum zwischenzeitlichen 2:0. Die Berchtold-Elf tat sich nach dem 2. Gegentreffer weiterhin schwer, auch weil man kaum Offensivakzente setzten konnte. In den Schlussminuten perfektionierte Koita mit einem schönen Treffer seinen Hattrick. Die Altacher mussten sich somit zum 3. mal in der laufenden Meisterschaft geschlagen geben.

Zwar mussten unsere Jungfohlen im Spitzenduell gegen Wallner und Co. Leergeld bezahlen, stehen jedoch nach der 13. Runde weiterhin auf einem tollen 3. Tabellenplatz. Für unsere Amateure geht es am Sonntag, 15.10.2017 gegen die Amateure von Wacker Innsbruck weiter. Gegen die Tiroler soll in der CASHPOINT Arena die Top-Platzierung verteidigt werden.

SV Grödig vs. CASHPOINT SCR Altach Amateure 3:0 (1:0)
Samstag, 07.10.2017 - 16:00 Uhr 
DAS.GOLDBERG-Stadion, Grödig - 300 Zuschauer

Tore: 1:0 (37.) Koita; 2:0 (57.) Koita; 3:0 (87.) Koita

Gelbe Karten: Wachter, Wallner; Kuhn, Tartarotti

SV Grödig: Hundertmark; Gruber, Kennedy, Berger, Lukacevic; Öttl, Wachter (87. Omerovic), Feiser, Erdogan (73. Dzidziguri); Wallner (83. Jukic), Koita

SCRA: Iozzo; Pecseli, Petkovic, Gerken (31. Ibrahimi), Sonderegger; Kuhn, Dietrich (82. Jovicic), Tartarotti, Nussbaumer (68. Cheukoua), Deplazes; Akyildiz