Im Achtelfinale des UNIQA VFV-Cup unterlagen die CASHPOINT SCR Altach Amateure ausgerechnet dem Rivalen aus Hohenems. Die Elf von Cheftrainer Didi Berchtold und seinem Co. Christian Schöpf musstens sich dem Ligakonkurrenten mit 0:2 geschlagen geben. 

Früher Rückstand 

Unsere Amateure taten sich von Beginn an gegen aggressiv spielende Hohenemser schwer und ließen sehr viele Ballverluste zu. Einer dieser Ballverluste im Spielaufbau war es auch, der die Altacher Elf in den Anfangsminute in Rückstand brachte. Hohenems Stürmer Stefanon ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte aus kurzer Distanz das 1:0 für die Gastgeber.

Hohenems erhöht auf 2:0

Auch in großen Teilen der zweiten Halbzeit wusste die Berchtold-Elf nicht zu überzeugen. Vor allem der letzte Pass in den Offensivaktionen scheiterte meist aufgrund dem eigenen Unvermögen. Ein direkter Freistoß der Altacher in der 80. Minute stellte den einzigen Höhepunkt der Rheindörfler im ganzen Spiel dar. Der Freistoß ging nur sehr knapp am gegnerischen Kasten vorbei. In der Schlussphase warf man als Team nochmal alles in die Waagschale um den Ausgleichstreffer zu erzielen, kassierte in der Nachspielzeit jedoch den zweiten Treffer, als Hohenems Spieler Gaye nach einem Konter den Ball im Altacher Tor unterbrachte. Alles in allem ein gebrauchter Tag für unsere Jungfohlen. 

Die SCRA Amateure treffen zum Ligaauftakt in der Regionalliga-West auf den TSV St. Johann. Das Auswärtsspiel findet kommenden Samstag, 17.03.2018 im Stadion der Salzburger statt. 

VfB Hohenems vs. CASHPOINT SCR Altach Amateure 2:0 (1:0)
Samstag, 10.03.2018, 15:00 Uhr
Herrenriedstadion, 150 Zuschauer

Tore: 1:0 (9.) Stefanon; 2:0 (90.) Gaye

Gelbe Karten: Feuerstein bzw. keine

VfB: Erlacher; Metzler, Pernstich, Brugger, Wolfgang; Feuerstein, Klammer J., Dursun, Häusle (88. Techt); Klammer A. (69. Gaye), Stefanon (77. Pantos)

SCRA: Ozegovic; Pecseli, Petkovic, Gerken, Sonderegger; Dietrich, Dagli (81. Schöpf), Bal (64. Prirsch), Jovicic (55. Cheukoua), Ibrahimi, Lampert