Im vierten Spiel innert zwölf Tagen waren die Juniors des CASHPOINT SCR Altach am Mittwochabend erfolgreich. Gegen den FC RW Rankweil setzte sich die Mannschaft von Oliver Schnellrieder mit 4:2 durch, wobei die Strapazen der vergangenen Tage durchaus spürbar waren.

Bal und Nussbaumer treffen vor der Pause

Die Partie auf der Gastra begann eher behäbig, einzig Rankweil schrammte in der Anfangsphase nur hauchdünn an der frühen Führung vorbei, als der Pfosten für Ozegovic rettete. In einem Spiel, geprägt durch viele Fehlpässe, dauerte es gut eine halbe Stunde, ehe Altach doch einen Gang zulegte. Yavuz Bal brachte das Gästeteam schließlich in Führung und als Daniel Nussbaumer unmittelbar vor dem Pausenpfiff nachlegte, waren die Weichen in Richtung fünften Saisonsieg gelegt.

SCRA lässt sich Führung nicht mehr nehmen

Nach der Pause entschied das Schiedsrichtertrio bei gleich drei strittigen Elferszenen im Stafraum der Rankweiler gegen den SCRA und als Dominik Grasser in Minute 65 auf 1:2 stellte war plötzlich wieder Spannung in der Partie. Anders als noch am Wochenende gaben Dietrich und Co. die Führung diesmal aber nicht mehr aus der Hand – David Schnellrieder und Sinan Akdeniz entschieden die Partie endgültig zugunsten der Rheindörfler. Das 2:4 durch Matthias Bechter in der Nachspielzeit per Elfmeter war nur noch Ergebniskorrektur.

Oliver Schnellrieder: „Ich glaube, dass beide Seiten nicht wirklich ihren besten Tag erwischt haben, was wahrscheinlich auch Resultat der vielen Spiele in den vergangenen Wochen ist. Für uns zählen schlussendlich die drei Punkte, welche wir uns angesichts der Chancen-Verteilung sicher verdient haben.“

Mit einem Heimspiel gegen den FC Lauterach schließt die Schnellrieder-Truppe am Samstag die erste Hälfte des Grunddurchgangs in der vn.at Eliteliga ab. Anpfiff in der CASHPOINT Arena ist um 17 Uhr.

FC RW Rankweil vs. CASHPOINT SCR Altach Juniors 2:4 (0:2)
Mittwoch, 04.09.2019, 17:30 Uhr
Gastra, Rankweil

Tore: 0:1 Bal (32.), 0:2 Nussbaumer (44.), 1:2 Grasser (65.), 1:3 Schnellrieder (76.), 1:4 Akdeniz (85.), 2:4 Bechter (90.)