Drei Wochen vor Saisonstart in der Eliteliga präsentieren sich die Juniors des CASHPOINT SCR Altach bereits in starker Frühform. Gegen den Tiroler Regionalligisten SV Telfs setzte sich die Elf von Oliver Schnellrieder am Samstagvormittag mit 4:0 durch, hätte das Ergebnis bei besserer Chancenverwertung aber noch deutlicher gestalten können.

Ungewöhnliche Spielzeit

Der Test gegen Telfs wurde in 2x 60 Minuten gespielt. Grund für die ungewöhnliche Spielzeit von 120 Minuten war die Verstärkung der Juniors durch mehrere Kampfmannschaftsspieler aus dem Bundesligateam, die über 60 Minuten zum Einsatz kamen. Unter anderem sammelten Frantz Pangop, Matthias Puschl, Daniel Nussbaumer, Lars Nussbaumer, Bernd Gschweidl und Brian Mwila  Spielpraxis bei den Juniors.  

Oliver Schnellrieder über das Testspiel: „Für uns war es wichtig, dass trotz der zahlreichen Akteure aus dem Bundesligateam auch unsere Jungs genügend Spielzeit bekommen, weshalb wir mit Telfs vereinbart haben, 2x 60 Minuten zu spielen. Ich denke der Auftritt unserer Mannschaft war über weite Strecken sehr gut, auch wenn wir unsere Torchancen noch besser nutzen müssen.“

Für die Treffer zeigten sich Franz Pangop, David Schnellrieder, Sommerneuzugang Talip Karaslaan und Johannes Tartarotti zuständig. Kommendes Wochenende treffen die „Fohlen“ auswärts auf den TSV Altenstadt. Anpfiff ist am Sonntag, 14.07.2019, um 11 Uhr.

CASHPOINT SCR Altach Juniors vs. SV Telfs 4:0
Samstag, 06.07.2019, 11 Uhr
CASHPOINT Arena

Tore: Pangop, Schnellrieder, Karaslaan, Tartarotti