Am vorletzten Spieltag im Grunddurchgang der vn.at Eliteliga mussten die Juniors des CASHPOINT SCR Altach einen herben Dämpfer im Kampf um die Play Off-Plätze hinnehmen. Trotz zweimaliger Führung stand am Ende ein bitteres 2:2 (2:1) gegen Tabellenschlusslicht FC RW Rankweil auf der Anzeigetafel.

Schnellrieder mit der frühen Führung

Dabei begann alles wie geplant. Es dauerte keine vier Minuten, ehe Top-Torjäger David Schnellrieder nach einem Schuss von Sinan Akdeniz am schnellsten schaltete und den Abpraller zum frühen 1:0 verwertete. Im Anschluss verabsäumten es die „Fohlen“ nachzulegen und das Spiel frühzeitig zu den eigenen Gunsten zu entscheiden. Stattdessen waren die Rankweiler plötzlich zurück in der Partie als Bechter in Minute 21 auf 1:1 stellte.

Schwache zweite Hälfte

Davon ließ sich der SCRA aber nicht beeindrucken, noch vor der Pause stand erneut Schnellrieder goldrichtig und markierte mit seinem 12. Saisontreffer das 2:1. Nach Wiederanpfiff war von der Dominanz der Hausherren leider nicht mehr viel zu sehen, erneut ließ man den Gegner aufkommen.

Und so war es nicht unverdient, als Fabian Koch in Minute 77 auf 2:2 stellte. Vorausgegangen war dem Rankler Ausgleichstreffer eine Verkettung von Altacher Unkonzentriertheiten, die Koch mit einem Lupfer über Benjamin Ozegovic quittierte. Dabei sollte es bis zum Schlusspfiff bleiben, auch weil Zottele und Lorenz in der Nachspielzeit noch beste Tormöglichkeiten ungenützt ließen.

SCRA auf Schützenhilfe angewiesen

Damit sind leider auch die Chancen auf einen Platz im Play Off deutlich gesunken. Am kommenden Wochenende ist der SCRA auf Schützenhilfe der Austria Lustenau Amateure gegen Hohenems angewiesen und muss gleichzeitig seine Partie in Lauterach gewinnen, um doch noch auf Rang zwei zu springen.

CASHPOINT SCR Altach Juniors vs. FC RW Rankweil 2:2 (2:1)
Samstag, 02.11.2019, 14:30 Uhr
CASHPOINT Arena

Tore: 1:0 Schnellrieder (4.), 1:1 Bechter (21.), 2:1 Schnellrieder (43.), 2:2 Koch (77.)