Die Juniors des CASHPOINT SCR Altach nehmen am Montagabend nach fast zehnwöchiger Unterbrechung ihr Training wieder auf. Unter der Einhaltung strenger Sicherheitskriterien und in Kleingruppen bittet Oliver Schnellrieder sein Team ab sofort dreimal die Woche auf den Trainingsplatz.

Am zweiten Märzwochenende standen die Juniors des SCRA letztmals gemeinsam auf dem Platz. Im eigentlich zweitletzten Testspiel der Wintervorbereitung gab es gegen Chur 97 einen knappen 2:1-Sieg. Eine Woche später sollte gegen den SV Frastanz die Liga-Generalprobe folgen, daraus wurde aus bekannten Gründen aber nichts mehr.

Umso größer ist die Erleichterung beim Juniors-Trainerteam, dass nun in Kleingruppen wieder gestartet werden kann.

Oliver Schnellrieder: „Ein Training in Kleingruppen ersetzt natürlich kein Mannschaftstraining. Trotzdem ist es für uns wichtig, die Jungs nach dieser langen Zeit wieder auf dem Platz zu sehen. Zusätzlich macht es deutlich mehr Spaß in Sechsergruppen zu  trainieren als alleine zuhause. Wir sind froh, dass uns diese Möglichkeit gegeben wird und werden dementsprechend verantwortungsvoll mit den daran gekoppelten Vorschriften umgehen.“

Strenge Sicherheitsvorkehrungen

Das Training der Juniors erfolgt bis auf Weiteres unter der Einhaltung strenger Sicherheitsvorkehrungen. Der Campus bleibt weiter geschlossen, weshalb die Spieler bereits umgezogen zum Trainingsplatz kommen. Auf dem Platz werden die Mindestabstände eingehalten, nach dem Training geht es direkt nach Hause.

Bal beim Militär – Schweiz-Duo muss noch abwarten

Nicht mit von der Partie ist vorerst Yavuz Bal, der momentan seinen Präsenzdienst in Innsbruck ableistet. Zusätzlich wird noch abgeklärt, ob Kapitän Tino Dietrich und Sinan Akdeniz an den Trainingseinheiten teilnehmen können. Beide sind in der Schweiz wohnhaft, weshalb kein Risiko einer möglichen Quarantäne eingegangen wird.

Wieder mit von der Partie ist dafür Max Kreiner. Der Defensivmann hatte sich im vergangenen Sommer das Kreuzband gerissen und kann nun auf den Trainingsplatz zurückkehren.