Im sechsten Testspiel der laufenden Wintervorbereitung haben die Juniors des CASHPOINT SCR Altach am Samstag ihren vierten Sieg eingefahren. Gegen den FC Lustenau setzte sich die Mannschaft von Oliver Schnellrieder nach torloser erster Hälfte mit 2:0 (0:0) durch.

Meilinger und Oum Gouet feiern Comeback

Für zusätzliche Positivschlagzeilen sorgten Marco Meilinger und Samuel Oum Gouet, welche beide nach Verletzungspause ihr Comeback gaben. Meilinger stand etwas mehr als sechs Monate nach seinem Schienbeinbruch erstmals wieder über 45 Minuten auf dem Platz und zeigte sich im Anschluss zufrieden. „Nach der langen Pause war es ein unglaublich gutes Gefühl endlich wieder Matchluft schnuppern zu dürfen. Ich denke, für das erste Spiel nach über sechs Monaten war das auch schon ganz gut. Auf jeden Fall ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zurück.“  

Auch Samuel Oum Gouet wurde nach seiner Knieverletzung zu Beginn der Wintervorbereitung erstmals wieder eine Halbzeit lang eingesetzt. Zu Gute kam dem lange verletzten Duo dabei, dass die Juniors erstmals in der laufenden Vorbereitung auf Naturrasen spielten. Dementsprechend zufrieden zeigte sich auch Oliver Schnellrieder, dessen Team defensiv kaum etwas zuließ und vorne zweimal in Person von Frantz Pangop zum Torerfolg kam.

Den nächsten Test bestreiten die „Fohlen“ am Freitagabend gegen Vorarlbergligist FC Schruns. Anpfiff gegen das Team aus dem Montafon ist um 17:30 Uhr im Trainingsgelände der CASHPOINT Arena.

CASHPOINT SCR Altach Juniors vs. FC Lustenau 2:0 (0:0)
Samstag, 22.02.2020, 13 Uhr
CASHPOINT Arena

Tore: Frantz Pangop (2x)