Dass gute Arbeit im Kinder- und Jugendlichenbereich immens wichtig für einen professionellen Club wie Altach ist, zeigt sich aktuell am Beispiel von Noah Bischof. Der Stürmer, welcher letzthin sein 1. Bundesligator erzielen konnte, ist seit seinem 10. Lebensjahr beim SCR Altach zu Hause und durchlief sämtliche U’s beim SCRA. Diese Geschichte unterstreicht wieder einmal die enorme Bedeutung der Nachwuchsteams.

Meister darf sich die U18 der Rheindörfler nennen. Mit sechs Siegen und daraus resultierenden 18 Punkten gewann die höchste Altersklasse die Gruppe 1 mit drei Zählern Vorsprung auf den Lokalrivalen Lustenau. Die Austria wurde am zweiten Spieltag mit 6:1 nach Hause geschickt. Früh übt sich. Die zweite Mannschaft der U18 erreichte in Gruppe 2 acht Punkte.

Eine Etage tiefer musste sich das A-Team der unter 16-Jährigen nur der SG Hofsteig geschlagen geben. Die restlichen Gegner wurden allesamt besiegt und so steht am Ende ein guter zweiter Platz zu Buche. Die B- und C-Mannschaft, welche beide in Gruppe 1 agierten, hatten es schwerer. Elf Zähler und einen Punkt zählt man auf der Schlusstabelle: Das direkte Duell gewann die B-Elf mit 5:2.

Torjäger in the making

Die U14 konnte in seiner Liga die meisten Tore erzielen und dabei sticht ein junger Spieler heraus. Berke Halastar erzielte in acht Partien unglaubliche 29 Treffer, das entspricht mehr als 60% der Teamtore. Diesen Torjäger sollte man also in den kommenden Jahren auf dem Zettel haben. Im Spiel gegen den TSV Altenstadt wandelte er im Alleingang einen 0:2 Rückstand noch in einen 5:2 Auswärtssieg. Beim 20:3 gegen die Viktoria aus Bregenz traf er gleich 13-Mal.

Kinderfußball wichtiger denn je

Ab der U12 werden keine Tabellen mehr angefertigt, der Fokus liegt auf dem Spielspaß und auf der Freude an Bewegung. Gerade in Zeiten wie diesen kann man sehr froh sein, dass die Herbstsaison gut durchgeführt werden konnte. Nach langem Ausharren ohne Fußball sah man den Kindern die Begeisterung im Gesicht deutlich an ­– jedes Mal, wenn sie den Fußballplatz in Altach betraten. Jetzt nach Meisterschaftsende wird zum Teil noch draußen weitertrainiert, in den kälteren Monaten wird dann in die Halle gewechselt. Im Frühjahr werden im Playoff-Modus die Sieger der jeweiligen Altersklassen ermittelt. Es wird sich zeigen, ob der SCR Altach im Jahr 2022 einige Meisterschaften im Nachwuchsbereich feiern kann.