Am 26. Oktober um 10 Uhr fuhren die Trainer der U14B – Günther Martin und Selcuk Olcum – mit 13 Spielern im SCRA-Bus und einem VW-Bus vom Autohaus Pirker nach Seekirchen am Wallersee, um am für Altach schon traditionellen VW-Cup teilzunehmen.

Nach einer problemlosen Anreise nach Salzburg hatte die Mannschaft noch Zeit, die Innenstadt mit dem Dom und dem Stadtberg zu besichtigen, bevor sie im Jufa eincheckten. Vor der wohlverdienten Nachtruhe gönnten sie sich noch einen Besuch in einer Pizzeria ums Eck, bevor sie am Samstag die halbstündige Fahrt nach Seekirchen am Wallersee in Angriff nahmen.

Die neun Mannschaften des Turniers „West“ spielten in 3er Gruppen um den jeweils ersten Platz, der das Weiterkommen ins Österreich-Finale sicherte. Unsere Altacher, übrigens die einzigen Vorarlberger, bestritten ihr erstes Spiel gegen den WSG Wattens, welches mit einem torlosen Unentschieden endete. Das zweite Spiel brachte den wenigen mitgereisten, treuen Fans aus dem Ländle ein wenig Wärme in die nasskalte Witterung am Fußballplatz: das nach ihren Worten „sensationelle Spiel“ endete mit 8:0 gegen den SK Adnet. Und da Wattens „nur“ 5:0 gegen dieselbe Mannschaft gewann, war unseren Jungs der Gruppensieg sicher.

Um das Turnier noch fertig zu spielen, wurde aus den drei Gruppensiegern und dem besten Zweitplatzierten (WSG Wattens) noch der Tagessieger ausgespielt. Im Halbfinale schossen die Spieler um Kapitän und Torschützenkönig David Prentner den FC Kufstein mit 6:0 Toren vom Platz. Im Finale mussten sie sich dann allerdings verletzungsbedingt mit einem Mann weniger dem FC Wattens 1:2 geschlagen geben. Kurz hingen die Köpfe tief, doch mit dem Wissen, Anfang Mai in Henndorf am Wallersee am Österreichfinale teilnehmen zu können, ging es wieder voller Stolz zurück ins Ländle.

Teilnehmer beim Österreichfinale:

SCR Altach, FC Kufstein, SPG Brixlegg-Rattenberg, SK Rapid Wien, SC Brunn am Gebirge, SK Sturm Graz, Admira Wacker Mödling, FK Austria Wien