1.) Servus Didi, mit Ende der Saison geht deine lange Fußballkarriere zu Ende. Welche Dinge wirst du am meisten vermissen?

Am meisten geht mir mit Sicherheit das Kabinenleben ab. Das Beisammensein, die ganzen verschiedenen Typen, die ein Team formen und den Spaß, den man gemeinsam hat – das alles sind Dinge, die ich auf jeden Fall vermissen werde.

2.) Du bist Rekordspieler unserer Amateurmannschaft, warst lange Jahre Kapitän und 2008 gab es sogar einen Kurzeinsatz in der Bundesliga. Was war für dich das Highlight im vergangenen Vierteljahrhundert beim SCRA?

Highlights gab es viele, ein einzelnes herauszuheben ist etwas schwierig. Herausragend war natürlich der Durchmarsch mit den Amateuren in die Regionalliga West, wo wir gleich dreimal Meister geworden sind. Auch den Kurzeinsatz in der Bundesliga werde ich nie vergessen. Noch etwas über allem anderen steht für mich aber der VFV-Cupsieg.

3.) Du bleibst dem Verein trotzdem erhalten, bist ja mittlerweile auch Teil des Ausschusses. Kannst du dir eventuell  vorstellen, irgendwann wieder auf den Platz zurückzukehren, möglicherweise als Trainer?

Im Moment muss ich ehrlicherweise zugeben, dass ich mir nicht vorstellen kann, als Trainer zu arbeiten. Ich möchte vor allem die neu gewonnene Freizeit genießen und meiner Frau etwas zurückgeben. Komplett ausschließen möchte ich aber auch nichts - was in Zukunft passiert, wird man sehen.

Steckbrief:
Name: Mathias Bachstein
Geburtsdatum: 18.06.1986
Nationalität: Österreich
Position: Innenverteidiger
Beim SCRA seit: 01.07.1995